Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 70 Jahre Eichendorffschule: Schüler erstellen Chronik
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 70 Jahre Eichendorffschule: Schüler erstellen Chronik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 07.10.2017
Fleißig: Neuntklässler der Eichendorffschule arbeiten an einer Chronik. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Köhlerberg

Die Eichendorffschule feiert im nächsten Jahr ihren 70. Geburtstag. 20 Schüler des 9. Jahrgangs erarbeiten zum Jubiläum eine Chronik. Nach den Sommerferien ging es los, im nächsten Juni soll alles fertig sein. Für ihre Recherchen suchen die jungen Leute noch Zeitzeugen, die über alte Zeiten erzählen können.

Das Chronik-Projekt findet im Profil-Geschichtskursus in Zusammenarbeit mit dem Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation statt, erklärt Lehrer Christoph Röthig. Im Institut findet auch der Kursus statt, denn dort sind alte Akten und Zeitungsartikel archiviert. Die Form der Recherchearbeit ist neu für die Jugendlichen. „In den Akten gibt es nicht nur Informationen zu unserer Schule, sondern noch zu vielen anderen Dingen“, sagt Laureen Moraru (14). Manchmal finde man gar nichts zur Eichendorffschule in den Unterlagen. Ihr Mitschüler Alexander Nogal hat festegestellt: „Man muss Wichtiges von Unwichtigem trennen.“

„Das, was die Schüler machen, ist wissenschaftliches Arbeiten“, sagt Instituts-Mitarbeiter Aleksander Nedelkovski. Weil das noch neu für die Neuntklässler ist, gibt er den jungen Leuten Tipps bei der Recherche. Ein erstes Ergebnis gibt es schon: Die Schüler haben herausgefunden, dass die Eichendorffschule aus der ehemaligen Volksschule 4 hervorgegangen ist. Die Anfänge waren in den Baracken am alten VfL-Stadion am Elsterweg. 1954 erfolgte der Umzug in das neu gebaute Schulgebäude auf dem Köhlerberg.

Diese Geschichte und noch viel mehr wollen die Schüler in der Chronik erzählen – „aber nicht staubtrocken“, erklärt Geschichtslehrer Christoph Röhtig. In vier Gruppen haben sich die Schüler aufgeteilt, jede bearbeitet ein Thema: Eine sucht zum Beispiel alte Fotos, eine andere beschäftigt sich mit der Architektur oder Statistiken. Die Ergebnisse sollen in der Chronik nachzulesen sein. Wie dick die Chronik am Ende wird, sei noch offen, sagt Christoph Röthig. Das komme ganz darauf an, was die Schüler alles herausarbeiten.

Ehemalige Schüler, Lehrer und andere Wolfsburger, die für Interviews zur Verfügung stehen oder Fotos bieten können, sollten sich unter Telefon 05361/29710 oder per Email an roethig@eichendorffschule.de melden.

Von Sylvia Telge

Unbekannte sind vermutlich am Wochenende in einen Lagerraum des Bogensportvereins „Pfeilflug“ in Westhagen eingestiegen. Die Täter schlugen ein Glasfenster ein und verschwanden unerkannt mit gleich zehn vereinseigene Bögen. Der Schaden dürfte bei rund 2000 Euro liegen, die Polizei hofft auf Zeugen.

04.10.2017

30 junge Afghanen, die in Wolfsburg Zuflucht gefunden haben, sollen in ihre Heimat zurückkehren. Dagegen machen Wolfsburger Flüchtlingsunterstützer mobil.

04.10.2017

Die SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus hält ihre zweitägige Bundeskonferenz in Wolfsburg ab. Am Donnerstag kommt prominenter Besuch: Ministerpräsident Stephan Weil und Ex-Generalsekretär Hubertus Heil.

04.10.2017
Anzeige