Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
64. Schützenfest endet: 420.000 Besucher feierten

Wolfsburg 64. Schützenfest endet: 420.000 Besucher feierten

Proklamation, Feuerwerk und Zapfenstreich: Das Schützenfest endete am Wochenende noch einmal mit etlichen Höhepunkten. Zum neuen König wurde hierbei Peter Grohs erkoren.

Voriger Artikel
Live-Musik im Kaufhof: Hunderte feierten!
Nächster Artikel
Zwei fast gleiche Unfälle: Motorräder krachen in Autos

Fulminanter Abschluss: Schützen-Chef Rolf Wolters (l.) ehrte die neuen Majestäten um Peter Grohs und Helga Kreft (vorne), abends lockte das Feuerwerk tausende Besucher an.

Quelle: Vogelsang / Baschin

Für den Schützenbruder aus Wolfenbüttel eine besondere Ehre: „Immerhin habe ich lange in Wolfsburg gelebt“, so Grohs. Ihm zur Seite stehen die Ritter Thomas Schneider, der hierfür seine Königskette abgeben musste, und Velten Huhnholz. 1. Bestmann ist Michael Grannemabnn, 2. Bestmann Norbert Middeke. Damenkönigin ist Helga Kreft, begleitet von den Prinzessinnen Margot Wenk und Silke Middeke. Jungschützenkönig ist Torben Grannemann, Prinzessin Lisa Berg.

Die Pokale der ehemaligen Majestäten gingen an Rolf Wolters und Heidrun Kositza, Volkskönig ist Matthias Presia. Der scheidende König Thomas Schneider bedankte sich für ein „super, super geiles Jahr“ - und versprach, sich die Kette bald wieder zu holen.

Schützenoberst Rolf Wolters dankte allen Unterstützern des Traditionsfestes. In diesem Jahr habe das Schützenfest auch mit besonders vielen Karussell-Highlights punkten können - das könnte der Verein natürlich nicht immer leisten. „Aber wir versuchen, das Level zumindest zu halten“, versprach er.

Den Dank gab Bürgermeisterin Hiltrud Jeworrek an Wolters zurück: „Ich wüsste nicht, was Wolfsburg ohne ihn wäre.“ Sie freue sich schon jetzt auf das nächste Schützenfest.

Das diesjährige Fest hatte wieder über 400.000 Besucher angelockt. Allein zu dem riesigen Feuerwerk am Samstagabend kamen schätzungsweise 100.000 Besucher. Gestern endete das Fest mit dem Großen Zapfenstreich, der erstmals am Rathaus stattfand.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang