Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
6000 Euro Geldstrafe

Wolfsburg im Gericht 6000 Euro Geldstrafe

Raubte er einem jungen Mann vor der Disko das wertvolle Handy? Wegen dieses Vorwurfs und mehrerer Schwarzfahrten musste sich am Montag ein Wolfsburger (31) vor dem Schöffengericht verantworten.

Voriger Artikel
Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft
Nächster Artikel
Einbrecher auf Tour: Drei neue Fälle

Amtsgericht: Prozess um einen Handyraub.

Quelle: Foto: Archiv

Die Tat spielte sich in der Nacht zum 23. Dezember 2012 vor einer Disko in der Wielandstraße ab. Ein 22-Jähriger stand an der Straße und wollte gerade seine Freunde mit seinem neuen iPhone-Handy anrufen. In diesem Augenblick kam von hinten ein Mann herangelaufen, griff sich das Handy, schubste den 22-Jährigen in einen Busch und lief davon. Aus dem Augenwinkel sah das Opfer den Täter und identifizierte den 31-jährigen bei der Polizei auf einem Foto. Bei der Gerichtsverhandlung verstrickte sich der 22-Jährige jedoch in Widersprüche.

Der Angeklagte war ermittelt worden, nachdem er das gestohlene Handy einem Kollegen im VW-Werk verkauft hatte. Im Prozess betonte der Angeklagte, mit dem eigentlichen Diebstahl nichts zu tun zu haben. Er sei zur Tatzeit bei seinem Bruder in Celle gewesen. Drei Schwarzfahrten im April räumte er allerdings ein.

Das Gericht verurteilte den 31-Jährigen schließlich wegen Hehlerei und Schwarzfahrens zu einer Geldstrafe von 6000 Euro.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände