Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
60. Geburtstag: Stadt gratuliert Borcherding

Wolfsburg 60. Geburtstag: Stadt gratuliert Borcherding

Er ist keiner, der gern im Mittelpunkt steht, doch gestern war Erster Stadtrat Werner Borcherding die Hauptperson. Er feierte seinen 60. Geburtstag und die Stadt Wolfsburg lud zum Empfang in den Gartensaal des Schlosses ein, zu dem viele Vertreter aus Politik und Verwaltung kamen.

Voriger Artikel
Tanz, Artistik und Musik: Sommerfest im Hallenbad
Nächster Artikel
Richtfest für drei neue Stadthäuser

Großer Empfang zum 60. Geburtstag: Klaus Mohrs (r.) bedankte sich bei Werner Borcherding für die vertrauensvolle Zusammenarbeit.

Quelle: Foto: Sylvia Telge

Der 60. Geburtstag ist für viele Menschen ein Grund, den bevorstehenden Ruhestand herbeizusehnen - nicht Werner Borcherding. Er hat noch dreieinhalb Jahre im Rathaus vor sich, und die will er nutzen. Ganz vorne stehen die Integration der Flüchtlinge, der Bau der neuen Feuerwache, die Förderung des Ehrenamtes und die Neugestaltung der Dessauer Straße in Westhagen. „Diesen Klotz müssen wir los werden“, sagt der Stadtrat kämpferisch. „Zweimal habe ich mir daran schon die Zähne ausgebissen, bitte nicht noch ein drittes Mal.“

Sich für eine Sache konsequent einzusetzen und vernünftige Lösungen zu finden - dafür steht Borcherding. Das mag und schätzt Klaus Mohrs an ihm. Der Oberbürgermeister lobte die Zusammenarbeit in höchsten Tönen: „Wir ergänzen uns gut.“ Borcherding gilt in der Verwaltung als Mann für die „schweren Kaliber“, die schwierigen Probleme. Und davon gab es in den vergangenen 28 Jahren genug: Hochwasser, Bombenfunde, Flüchtlinge, eine Arbeitslosenquote von 19 Prozent, zuletzt der große Flüchtlingsansturm und die VW-Abgas-Affäre. Alle Probleme wurden mit Ruhe und Besonnenheit angegangen, das ist Borcherdings Art. Für seine letzten dreieinhalb Arbeitsjahre würde er sich weniger von solchen „Überraschungen“ wünschen, aber seine Arbeitsweise bleibt: „den Blick nach vorn richten“.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr