Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
595.000 Euro für Phaeno-Platz

Wolfsburg 595.000 Euro für Phaeno-Platz

Eine Ratsanfrage von Frank-Helmut Zaddach (SPD) brachte es gestern zutage: Auch die Gestaltung des Phaeno-Vorplatzes wird teurer als ursprünglich geplant, die Verwaltung rechnet mit Kosten von insgesamt 595.000 Euro. „Eine Ratsvorlage ist für die Sitzung im Dezember vorgesehen“, gab Stadtrat Thomas Muth bekannt.

Voriger Artikel
Führt Enten-Füttern zum Rattenalarm am Salzteich?
Nächster Artikel
AWO: Warnung vor Betrügern

Nochmal von vorn: 2010 wurden die Sitzinseln vor dem Phaeno erstmals aufgestellt, jetzt sollen sie neu installiert werden.

Quelle: Photowerk (bas/Archiv)l

Zaddach hatte daran erinnerte, dass die drei Sitzinseln auf dem Phaeno-Vorplatz schon 2010 aufgestellt worden waren, dann aber Gerbsäure austrat und das Holz der Möbel daher in Weyhausen ausbluten sollte. Das sei inzwischen abgeschlossen.

Aber: Jetzt müssen die Sitzinseln zurücktransportiert und neu installiert werden (100.000 Euro); außerdem sollen Schilf- und Elefantengras gepflanzt und mit einer automatischen Bewässerung versehen werden. Eine Stahl-Einfassung mit Alu-Paneelen kommt hinzu und allein drei Papierkörbe kosten schon 3000 Euro.

Vom Usprungsbudget von vor drei Jahren (875.000 Euro) sind zwar noch 165.000 Euro übrig, doch das reicht bei weitem nicht. Deshalb sei eine „Nachbudgettierung“ vorgesehen, so Muth. Klartext: 430.000 Euro mehr.

Falls Rat und Fachausschüsse dieser Vorlage bis Dezember zustimmen, könnten die drei Plattformen mit den Sitzinseln im Frühjahr 2014 fertiggestellt werden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Geldsegen aus dem Rathaus: Schulen, Kitas, Klinikum, Kultur, Sport und Feuerwehr sollen von der wirtschaftlichen Lage profitieren – bei Investitionen in Höhe von 143 Millionen Euro allein für 2014.

Den Haushaltsplan für 2014 (454 Millionen Euro) und das Investitonsprogramm bis 2017 (491 Millionen Euro) brachte die Verwaltung gestern im Rat ein. „Die Verwaltung ist kein Drei-Liter-Auto, sie ist ein Phaeton“, kommentierte Finanzdezernent Thomas Muth. Aber: „Wolfsburg ist schuldenfrei!“, so Oberbürgermeister Klaus Mohrs.

  • Kommentare
mehr

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang