Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 54-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 54-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 01.11.2015
Schreckliche Bilder: Ein 54-jähriger Passatfahrer erlitt vermutlich einen Herzinfarkt am Steuer und raste gegen einen Baum. Er starb beim Unfall. Quelle: Gero Gerewitz

Das Auto ist Schrott.Der 54-Jährige fuhr gegen 20.45 Uhr mit seinem Passat auf der Dieselstraße in Richtung Marie-Curie-Allee/Vogelsang. Laut ersten Ermittlungen der Polizei erlitt er auf Höhe Lerchenweg (Mc Donald`s) einen Herzinfarkt. Er fuhr bei rot über die Ampel, verlor die Kontrolle über den Passat, kam nach links von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der herbeigerufene Notarzt konnte nichts mehr für ihn tun: „Er starb vermutlich am Herzinfarkt“, sagte Polizeisprecher Thomas Menke. Die beiden Beifahrerinnen - eine saß vorne neben dem Fahrer, die andere hinten - wurden schwer verletzt ins Klinikum gebracht.

Die Dieselstraße war in Höhe Mc Donald‘s für mehrere Stunden versperrt: Die Wucht des Aufpralls war so stark, dass Wrackteile des Autos in einem großen Radius rund um die Unfallstelle gefunden wurden.

Für Unverständnis und Ärger bei Polizisten und Feuerwehrleuten sorgten wieder einmal Gaffer, die mit ihren Handys Fotos von der Unfallstelle machen wollten. Die Einsatzkräfte schickten sie weg. Autofahrer mussten mehrere Stunden lang einen großen Bogen um die Unfallstelle fahren.

Wolfsburg. Einbrecher waren am Wochenende gleich in mehreren Stadtteilen aktiv. Sie erbeuteten Schmuck und Bargeld.

01.11.2015

Die Wildschweine sind in Wolfsburg wieder auf dem Vormarsch. Um ihre Zahl einzudämmen, findet am 28. November eine große Jagd der Landesforsten südlich der Stadtteile Rabenberg und Detmerode statt. Auch benachbarte Reviere machen mit - an die 120 Jäger werden erwartet.

31.10.2015

In der Stadt der Wölfe hat eine Giraffe naturgemäß einen schweren Stand. Was ist der Giraffen-Skulptur neben dem Planetarium nicht schon alles widerfahren? Es gab Geschenke und Graffiti, Müll und Malerei. Seit genau sechs Jahren steht die weiße Skulptur an der Braunschweiger Straße. Zeit für einen Rückblick.

01.11.2015