Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg So lief der 12. Treppenhauslauf in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg So lief der 12. Treppenhauslauf in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:13 23.09.2018
Zieleinlauf: 144 Treppenstufen mussten die Laufenden im VWI-Hochhaus überwinden . Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

Volkswagen Immobilien (VWI) richtete zusammen mit dem Leichtathletikverband (NLV) am Samstag den zwölften VWI-Treppenhauslauf aus. 535 Teilnehmende sprinteten um die Wette das Hochhaus in der Rabenbergstraße 99 hinauf.

Mika Noodt verteidigte seinen Titel

„Der Treppenhauslauf ist inzwischen fest im Stadtkalender verankert“, sagte VWI-Geschäftsführer Meno Requardt – und erklomm auch selbst erstmals die 144 Stufen. So schnell wie Titelverteidiger Mika Noodt war er allerdings nicht. Der brach sogar seinen persönlichen Streckenrekord.

Beim 12. Treppenhauslauf der VWI in Wolfsburg auf dem Rabenberg gingen 535 Läufer und Läuferinnen an den Start. Feuerwehren und Schulen waren auch wieder mit dabei, der Niedersächsische Turnerbund unterstützt das Event. Hier einige Eindrücke der sportlichen Benefiz-Veranstaltung – diesmal für den Heidi-Förderverein.

In diesem Jahr war der Lauf mit der Spendenaktion „Kinder laufen für Kinder“ verbunden. Jeder unter 14 Jahren erlief 12 Euro für den Förderverein „Heidi“, der sich für krebskranke Kinder und Angehörige einsetzt. „Ich finde es bemerkenswert, wie viele Kinder sich angemeldet haben“, staunte „Heidi“-Vorstandsmitglied Jens-Uwe Kirsch. Die Grundschule Eichendorff schickte die meisten, nämlich 65 kleine Läuferinnen und Läufer, zum Wettbewerb. Der 7-jährige Elias von der Grundschule Ehmen-Mörse zog ein positives Fazit:„Der Treppenhauslauf war cool. Nächstes Jahr möchte ich wieder mitmachen.“

Für Beobachter gab’s eine Leinwand

„Der Treppenhauslauf ist für uns ein fester Termin“, sagte auch Maik Lemmert von der Fallersleber Feuerwehr. Im Wettkampf lagen diesmal trotzdem Auswärtige vorn. Besucher konnten den Ablauf über eine Übertragungsleinwand vor dem Hochhaus mitverfolgen. Nadine Hampel moderierte. Verpflegung gab’s für alle. Und wem nach dem Lauf die Waden schmerzten, der bekam eine Massage im Pavillon der Audi BKK. Kinder freuten sich zudem über eine Hüpfburg und die Maskottchen: Ben (Grizzlys), Foxy (VfB Fallersleben) und Garry Glasfaser von der Wobcom.

Von Tim Teitge

Die Stadt Wolfsburg erneuert in den Herbstferien Fahrbahndecken in Velstove, Neuhaus, Detmerode und in der Tiergartenbreite. Die ersten Vorbereitungen beginnen in der kommenden Woche. Auf den folgenden Streckenabschnitten kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen.

23.09.2018

Alkohol am Steuer: Nach nächtlichen Kontrollen der Polizei in Wolfsburg am Wochenende mussten drei Fahrer zur Blutprobe. Auf sie wartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

23.09.2018

Dem alten Thema Gut und Böse nahm sich der Kabarettist Florian Schröder im Nichtschwimmerbecken an. Einige Scherze bewegten sich nah an der Schmerzgrenze.

22.09.2018