Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
500 Jahre Reformation: Kirchenkreis feiert mit

Wolfsburg 500 Jahre Reformation: Kirchenkreis feiert mit

Wolfsburg. Der evangelische Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen startet in die Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum. 500 Jahre nach dem Wirken von Martin Luther ist die Auseinandersetzung mit den Themen Arbeit und Beruf ein inhaltlicher Schwerpunkt.

Voriger Artikel
Winterbeleuchtung wird am Montag angeschaltet
Nächster Artikel
Lesetage im Hallenbad mit vielen Promis

Jubiläumsjahr der Reformation startet: Die Organisatoren stellten die Planungen in der Christuskirche vor.

Quelle: Gero Gerewitz

Den Auftakt bildet am kommenden Mo ntag, dem Reformationstag, um 18 Uhr zunächst der Jahresempfang des Kirchenkreises in der Christuskirche unter der Überschrift „Konfessionelle Vielfalt – was gibt es eigentlich?“  Die Predigt hält Dechant Thomas Hoffmann vom römisch-katholischen Dekanat Wolfsburg-Helmstedt.

Überhaupt sei das enge Zusammenwirken der unterschiedlichen Kirchen in Wolfsburg und Umgebung längst fester Bestandteil der Arbeit, hob Superintendentin Prof. Dr. Hanna Löhmannsröben hervor. Im gesamten Jubiläumsjahr der Reformation seien Konzerte, Lesungen und ein Tauffest geplant.

Ein außergewöhnliches Ereignis für Wolfsburg ist der europäische Stationenweg. Unter dem Motto „Mitschöpfer Mensch. Arbeit neu entdecken“ wird ein Truck, der durch insgesamt 19 Länder fährt, vom 5. bis 7. Dezember auf den Hollerplatz kommen. Außer Geschichten zur Reformation wird sich ein Film des Künstlers Sven Reimann mit den vielen Facetten von Arbeit und Beruf in Wolfsburg befassen. Das Besondere: Der Streifen reiht viele Schwarz-Weiß-Fotografien aneinander und kommt ohne Ton aus.

„Schon für Martin Luther waren Arbeit, Beruf und Berufung von großer Bedeutung“, sagt Hanna Löhmannsröben. Den Themenbereichen entsprechend sind unter anderem ein Bildungskirchentag für Berufsschüler und ein Aktionstag für VW-Auszubildende vorgesehen. Am 6. Dezember gibt es eine nicht-öffentliche Podiumsdiskussion in der Autostadt. Redner sind unter anderem VW-Chef Matthias Müller und Ministerpräsident Stephan Weil.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang