Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
50-Jähriger ohne Lappen unterwegs

Wolfsburg 50-Jähriger ohne Lappen unterwegs

Nicht schlecht staunten zwei Polizisten, als sie in der Nacht zu Freitag einen Autofahrer auf der Heinrich-Nordhoff-Straße kontrollierten. Einen Führerschein konnte der Mann (50) nicht vorweisen, dafür aber eine ungewöhnliche Begründung, warum er ohne Lappen ein Auto besitzt und auch fährt: Er habe schließlich schon mit dem Fahrschulunterricht begonnen – vor sieben Jahren!

Voriger Artikel
Landesforsten jagen Wildschweine
Nächster Artikel
Trickbetrüger hat schon wieder zugeschlagen

Gegen 4.55 Uhr stoppten die Beamten den grünen Citroen. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der Gifhorner allerdings lediglich den Fahrzeugschein vorweisen – seine Ausweisdokumente und den Führerschein habe er zu Hause vergessen. Das kam den beiden Polizisten spanisch vor und sie hakten nach. Daraufhin gab der 50-Jährige an, gar keinen Führerschein zu haben und auch noch nie einen besessen zu haben. Auf die Frage, warum dann ein Fahrzeug auf seinen Namen zugelassen sei, meinte der Mann, dass er doch bereits mit dem Fahrschulunterricht begonnen habe – vor etwa sieben Jahren!

Die Beamten stellten daraufhin Fahrzeugschlüssel sicher und leiteten ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ein. „Ob der Mann tatsächlich noch nie eine Fahrerlaubnis besessen hat und wie lange er schon ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs war, werden die Ermittlungen in den nächsten Tagen ergeben“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

seb

Voriger Artikel
Nächster Artikel