Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
470.000 Rummel-Besucher: Mehr geht nicht!

Wolfsburg 470.000 Rummel-Besucher: Mehr geht nicht!

Es war das erfolgreichste Volks- und Schützenfest in Wolfsburg! Sage und schreibe 470.000 Besucher kamen an zehn Tagen - das war neuer Rekord! Bei der Abschlussbesprechung zogen die Organisatoren Rolf Wolters und Peter Vorlop gestern ein positives Fazit.

Voriger Artikel
30.000 Besucher bei Movimentos
Nächster Artikel
Radfahrerin angefahren - Verursacher flüchtet

Schützenfest-Bilanz: Rolf Wolters, Maik Lehmpfuhl, Peter Kühne und Peter Vorlop (von links).

Quelle: Manfred Hensel

Und das trotz des gewaltsamen Übergriffs auf Rolf und Stefan Wolters, die von drei Betrunkenen im Festzelt am Samstagabend brutal attackiert und verletzt worden sind (WAZ berichtete). Trotzdem sei das kein Grund, das bisherige Sicherheitskonzept in Frage zu stellen, so Maik Lehmpfuhl von der Sicherheitsfirma Krokoszinski.

Polizei-Einsatzleiter Peter Kühne sagte: „Einzelne Taten lassen sich nicht verhindern.“ Und Rolf Wolters betonte: „Der Sicherheitsdienst hat gute Arbeit geleistet.“

Überraschend ruhig sei zum Beispiel auch der Himmelfahrts-Donnerstag abgelaufen. „Wir hatten weniger Betrunkene auf dem Fest-Gelände. Eine deutliche Verbesserung zu früher“, so Kühne. Das strikte Alkoholverbot am Allersee zeige seine Wirkung.

Die Schausteller mit ihren Ständen und Karussells können auf eine positive Zeit in Wolfsburg zurückblicken. Sprecher Peter Vorlop: „Wir sind mit dem Verlauf und der Resonanz sehr zufrieden. Das ist nicht steigerungsfähig.“ Vor allem das gute Wetter sei entscheidend für den Besucherrekord mit 470.000 Besuchern gewesen. Und: In diesem Jahr seien noch mehr überregionale Gäste als sonst zum Rummel gekommen. „Selbst der letzte Tag war ungewöhnlich stark besucht. Es hat alles gestimmt“, so Vorlop. Das Alpen-Hotel und die Achterbahn „Wilde Maus“ waren die Publikumsmagneten.

bo

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang