Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 459 Flüchtlinge leben in Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 459 Flüchtlinge leben in Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:55 12.08.2014
Suhler Straße: Die Containersiedlung für Flüchtlinge ist zur Hälfte fertiggestellt, Ende August werden hier die ersten Bewohner einziehen. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Das erste von zwei Häusern der Containersiedlung an der Suhler Straße wird vom 18. bis 22. August eingerichtet. Vermutlich können ab 25. August die ersten Bewohner einziehen. „Die gesamte Anlage wird Mitte September fertig gestellt“, sagt Ralf Schmidt, Sprecher Stadt. Die Mobilbauten werden neben dem Parkplatz aufgebaut, die Arbeiten laufen seit Anfang Juli.

Insgesamt verfügt die Anlage über 21 Wohneinheiten für jeweils sieben Personen. Insgesamt finden 147 Menschen Platz. Zusätzlich gibt es zwei Gemeinschaftsräume, Büros für die Sozialbetreuung und Hausmeister sowie Lagerräume. Auch einen Spielplatz wird es auf dem 2500 Quadratmeter großen Gelände geben. Insgesamt kostet das die Stadt 4,15 Millionen Euro.

Eine Investition, die nötig ist; immer mehr Menschen aus Kriegsgebieten erreichen Wolfsburg: Seit Oktober 2013 hat Wolfsburg 208 Menschen aufgenommen, allein 142 in diesem Jahr. Die Menschen kommen aus Syrien, Eritrea, Elfenbeinküste, Sudan, Georgien, Afghanistan, Montenegro, Albanien und Somalia. Von den 459 Flüchtlingen leben 207 in Wohnungen, die übrigen sind in den Heimen in der Hafenstraße (Fallersleben), der Heinrich-Heine-Straße (Innenstadt), dem Lerchenweg (Hellwinkel) und dem Schachtweg (Innenstadt) untergebracht.

jes

Kein Tag ohne Graugans-Diskussionen. Jetzt meldete sich der Vorsitzende der Jägerschaft zu Wort. Ralph Schräder betont: „Wir haben mit dem Abschuss der Gänse nichts, aber auch gar nichts zu tun!“ Derweil kündigt die Stadt weitere Bejagungen an - auch am Detmeroder Teich wurde bereits geschossen!

12.08.2014

Nach der spektakulären Drogen-Razzia in einer Reislinger Garage im November 2013 müssen sich seit gestern der mutmaßliche Drahtzieher (26) des Deals und ein Helfer (25) vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Es geht um 13 Kilogramm Marihuana, die vom Balkan nach Wolfsburg geschmuggelt wurden.

12.08.2014

Am 1. September um 12 Uhr endet die Transferperiode. Es ist die dritte, in der Wolfsburgs Fußball-Bundesligist einen Angreifer sucht. Seit eineinhalb Jahren war nicht ein Transfer für diese Position gelungen. Das hat Gründe, wirft aber auch die Frage auf: Warum tut sich VfL-Manager Klaus Allofs in Sachen Stürmer so schwer?

15.08.2014
Anzeige