Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
4500 Euro für „Die Theaterbanausen“ der Lebenshilfe

Wolfsburg 4500 Euro für „Die Theaterbanausen“ der Lebenshilfe

Über 4500 Euro freuen sich „Die Theaterbanause“. Die Theatergruppe der Offenen Hilfen der Lebenshilfe Wolfsburg erhielt gestern die Spende aus den Händen der Rotarier, der Schnellecke-Stiftung und der Bürgerstiftung.

Voriger Artikel
CDU: Kandidaten für den Rat der Stadt
Nächster Artikel
Messerattacken: Noch viele Fragen sind offen

Warmer Geldregen für eine besondere Gruppe: Die Theaterbanausen der Lebenshilfe erhielten gestern 4500 Euro, gespendet von Rotariern, Schnellecke-Stiftung und Bürgerstiftung.

Quelle: Roland Hermstein

Die besondere Theatergruppe gibt es seit 1996 und sie besteht derzeit aus elf jungen Erwachsenen mit geistigen Beeinträchtigungen. In den vergangenen zwei Jahren hat sich die Compagnie verstärkt mit dem Medium Figurentheater auseinander gesetzt. Dabei unterstützt sie Andrea Haupt von der Wolfsburger Figurentheater Compagnie. „Erste Figuren konnten selbst gestaltet werden und auch jene Schauspieler mit stärkeren Beeinträchtigungen finden gute Möglichkeiten, sich einzubringen“, sagt Andrea Voges von den Offenen Hilfen.

Das gespendete Geld wird für die Entstehung eines aktuellen Theaterprojekt verwendet. Das Grimmsche Märchen „Der Froschkönig“ soll im nächsten Jahr aufgeführt werden. Die Wolfsburger Figurentheater Compagnie stellt ihr Theater, die Werkstatt und Licht- und Tontechnik zur Verfügung, um dem Projekt den entsprechenden Rahmen zu geben. Für die musikalische Begleitung konnte die Musikschule Wolfsburg gewonnen werden und der Figurenbau wird durch die Schneiderin Silke Peters begleitet.

Die Spenden setzen sich im Einzelnen wie folgt zusammen: 2000 Euro spendete der Rotary-Club, 1000 Euro die Margarethe-Schnellecke-Stiftung, 1500 Euro die Bürgerstiftung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg