Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 44 neue Wohnungen entstehen am Wohltberg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 44 neue Wohnungen entstehen am Wohltberg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 15.05.2018
Wohltberg: 44 neue Wohnungen entstehen auf dem ehemaligen Sportplatz der Gerhart-Hauptmann-Schule – 22 sind sozialer Wohnungsbau. Quelle: Sebastian Bisch
Mitte-West

Das geplante Bauprojekt auf dem ehemaligen Sportplatz der Gerhart-Hauptmann-Schule in der nimmt die nächste Hürde: Am kommenden Montag, 14. Mai, werden Bodenproben auf der Fläche auf dem Wohltberg entnommen. Die sind wichtig für die Statik der drei Gebäude, die in der Beuthener Straße entstehen sollen. Insgesamt 44 Wohnungen sind geplant – 22 davon sind Sozialwohnungen.

„Wir brauchen Sozialwohnungen in Wolfsburg“

Darüber freut sich der Ortsrat Mitte-West ganz besonders. „Wir brauchen sozialen Wohnungsbau in Wolfsburg“, betont PUG-Ortsrat Velten Huhnholz. Gerade auf dem Laagberg/Wohltberg sei der wichtig, denn hier wohnen viele Familien mit Kindern. Das unterstreicht auch Ortsbürgermeister Matthias Presia. Und: „Die Fläche ist ein schönes Fleckchen, auf dem es sich prima wohnen lässt.“

Kubisförmige Würfel: So werden die Wohnungen in der Beuthener Straße aussehen. Quelle: Architekturbüro Wehrmeyer

Investor Harald Vespermann steht schon in den Startlöchern, um mit dem Bauprojekt in der Beuthener Straße loszulegen. „Wir wollen so schnell wie möglich anfangen“, sagt er. Wenn alle baurechtlichen Regularien erfüllt sind, sollen schon bald die Bagger anrollen. Vespermann rechnet mit einer Bauzeit von „14 bis 15 Monaten“. Auf dem 4500 Quadratmeter großen Gelände sollen drei kubusförmige Gebäude mit insgesamt 44 Wohnungen entstehen – 22 davon sind als sozialer Wohnungsbau vorgesehen. Die Wohnungen haben zwei bis vier Zimmer und sind zwischen 60 bis 95 Quadratmeter groß.

Wohnungsbau: Es gibt eine lange Liste von Interessierten

Neben sozialem Wohnungsbau gibt es auch ganz normale Mietwohnungen. Obwohl das Bauprojekt noch nicht gestartet ist und sich auch noch nichts auf dem ehemaligen Sportplatz getan hat, gebe es schon Interessierte für die Wohnungen, so Vespermann: „Es existiert bereits eine Liste.“

Von Sylvia Telge

Letzte Chance für Wolfsburger Vereine und besondere Projekte: Am Montag, 14. Mai, ist der Einsendeschluss für die große Hilfsaktion „Gemeinsam helfen“ von der WAZ und der Volksbank BraWo.

12.05.2018

Ein gewalttätiger Überfall auf einen Taxifahrer in Detmerode am frühen Freitagmorgen beschäftigt derzeit die Polizei in Wolfsburg. Diese konnte den mutmaßlichen Täter, einen 26-jährigen Wolfsburger, noch vor Ort festnehmen.

12.05.2018

Klassenerhalt, Relegation oder der direkte Abstieg? Viele bekannte Wolfsburger äußern Hoffnung, die WAZ hörte aber auch andere Stimmen.

12.05.2018