Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
4150 Menschen im Juni ohne Job – 946 offene Stellen gemeldet

Wolfsburg: Weiterhin 6,6 Prozent Arbeitslose 4150 Menschen im Juni ohne Job – 946 offene Stellen gemeldet

Im Juni ist die Zahl der Arbeitslosen in Wolfsburg leicht angestiegen. 4150 Frauen und Männer waren ohne Job – das sind 58 oder 1,4 Prozent mehr als im Vormonat.

Die Arbeitslosenquote liegt wie im Mai aber unverändert bei 6,6 Prozent und im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,1 Prozent niedriger.

Der leichte Anstieg im Juni sei einerseits auf einen Rückgang an gemeldeten ungeförderten Stellen zurückzuführen. Andererseits „meldeten sich viele junge Menschen arbeitslos. Grund dafür sind erfolgreich beendete Ausbildungen“, so der Leiter der Agentur für Arbeit in Helmstedt, Gerald Witt. Er rechnet auch in diesem Monat mit einem Anstieg der Erwerbslosigkeit durch Schulabgänger und Jugendliche nach der Ausbildung. Witt: „Dies baut sich nach Ferienende aber wieder ab.“

Von den insgesamt 4150 Arbeitslosen sind 2160 (52 Prozent) Männer und 1990 (48 Prozent) Frauen.

Die größte Gruppe der Arbeitslosen stellen mit 1110 Personen (26,7 Prozent) die Langzeitarbeitslosen. Ihre Zahl nahm im Vergleich zum Vormonat um 29 zu.

Auch mehr junge Wolfsburger meldeten sich arbeitslos. 12,8 Prozent oder 533 Arbeitslose waren zwischen 15 und 25 Jahre alt.

Der Stellenbestand stieg von 901 auf 946. Die Arbeitgeber meldeten 410 neue Stellen – im Mai waren es 397.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr