Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
4000 Besucher bei Honky-Tonk-Festival

Wolfsburg 4000 Besucher bei Honky-Tonk-Festival

Es wurde gerockt und getanzt, mitgesungen und sogar mitgemacht: 4000 Wolfsburger hatten am Freitagabend einen Riesenspaß beim Honky-Tonk-Festival mit viel Livemusik in Wolfsburgs Kneipen.

Voriger Artikel
Knöllchen: Mohrs weist Vorwürfe zurück
Nächster Artikel
Vollsperrung: Brücke droht einzustürzen

Lupus: Beim Honky Tonk feierten 4000 Besucher in Wolfsburgs Kneipen.

Quelle: Gero Gerewitz

„Beer, beer, beer, beer“, sangen die Besucher bei der Irish-Folk-Band „Die Greenhorns“ im Irish Pub mit. „Den Text kann ich mir merken“, sagte Sarah Freier (23) lachend. Dort standen die Musiker auf einer Bühne - anders als in vielen Kneipen, wo die Bands und Besucher gleich nebeneinander feierten.

Es wurde gerockt und getanzt, mitgesungen und sogar mitgemacht: 4000 Wolfsburger hatten am Freitagabend einen Riesenspaß beim Honky-Tonk-Festival mit viel Livemusik in Wolfsburgs Kneipen (hier: Altdeutsche Bierstube).

Zur Bildergalerie

Etwa im The Other Place im Kaufhof, wo die „Dead Rock Pilots“ rockten. Oder in der Altdeutschen Bierstube, wo „Lucky 13“ mit ihrem Rockabilly für tolle Stimmung sorgten. „Ich war jetzt in drei Kneipen, es geht überall richtig ab“, freute sich Martin Jenssen (35) in der Bar Celona, wo „Four Horses“ spielten.

Es gab aber durchaus auch Orte zum Durchatmen. Ruhiger ging es zum Beispiel beim Funk&Soul-Konzert von „Big Lenny Power Exson“ im Lido oder beim Swing des „Sydney Ellis Trio“ im City-Journal zu. Im Accanto gönnte sich die „Jamstreet“-Sängerin eine kurze Pause - sie ließ Besucherin Mandy Kiunke (32) das Lied „No Woman, No Cry“ singen.

Wer gerade keine Musik hören wollte, traf sich im Kaufhof auf der Straße - oder machte einen Abstecher zum Bierfest in der City.

Erst überschaubar, am Ende brechend voll war‘s im Hallenbad. Drei Bands spielten, zum Schluss baten „Die Toten Ärzte“ zu Pogo, Party und Pyros!

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang