Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
40 Tätowierer kommen ins Hallenbad

Tattoo Palooza 40 Tätowierer kommen ins Hallenbad

Noch größer: Das Tattoo-Festival in Wolfsburg hat sich zur „Tattoo Palooza“ weiterentwickelt. Dabei stehen die neuesten Trends im Mittelpunkt. Auch Live-Musik wird es geben.

Voriger Artikel
Bewässerungssäcke für die Platanen
Nächster Artikel
Polizei warnt vor falschen Polizisten

Tattoo-Festival im Hallenbad: Die Veranstalter holen 40 Tätowierer nach Wolfsburg.

Quelle: Archiv

Stadtmitte. Die Tattoo-Szene trifft sich in Wolfsburg: Das Tattoo-Studio „Culture Shocks“ und das Hallenbad laden am Samstag und Sonntag, 23. und 24. September, ab jeweils 11 Uhr zu „Tattoo Palooza“ ins Kulturzentrum am Schachtweg ein – eine Weiterentwicklung des bisherigen Tattoo-Festivals.

Das Event ist gewachsen, rund 40 Tätowierer aus ganz Deutschland, Schweiz und Ungarn holt Culture-Shocks-Inhaber Olli Fiedler für ein Wochenende nach Wolfsburg. Und trotzdem behält Tattoo Palooza seinen familiären Happening-Charakter. Vor allem auch, weil Fiedler so gut wie alle Teilnehmer kennt. „Das sind alles Freunde und wirklich sehr gute Künstler“, betont er. „Culture Shocks“ ist das erste Tattoo-Studio der Stadt und feierte im vergangenen Jahr sein 20-jährighes Bestehen.

Freuen sich auf die Tattoo Palooza

Freuen sich auf die Tattoo Palooza: Das Culture-Shocks-Teams freut sich auf das Event in Westhagen.

Quelle: Bisch

Das Besondere: Jeder Künstler steht für einen besonderen Tätowier-Stil wie Old-School, Trash, Abstrakt oder Realismus. Angesagt sind aktuell übrigens in der Szene realistische Abbildungen in Farbe oder in Schwarz-Weiß, die aussehen wie Fotos. Bei der „Tattoo Palooza“ können sich Besucher ihren Lieblings-Tätowierer ausgucken und natürlich direkt vor Ort stechen lassen. An beiden Tagen wird ein „Tattoo of the Day“ – als das schönste Tattoo – gekürt.

Reichlich Live-Musik

Musikalisch wird’s natürlich auch: „Kapelle Petra“, eine deutsche Indie-Rock-Band aus Hamm, steht am Samstag ab 21 Uhr auf der Bühne im Hallenbad-Kino und am Sonntag, 16 Uhr, gibt sich Rummelsnuff die Ehre. Rummelsnuff ist ehemaliger Türsteher des Berliner Techno-Clubs Berghain und ehemaliger Bodybuilder. Sein erstes Album erschien im März 2008, seine Musik nennt er selbst „Elektro-Shanty“. Eine Rockabilly-Band sorgt an beiden Tagen auch schon tagsüber für Palooza-Stimmung, abgerundet wird das Programm durch eine Kunstausstellung, Getränke, Speisen und eine Tattoo-Verlosung. Karten gibt es an der Tageskasse für zehn Euro.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr