Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 40 Jahre Immanuel-Gemeinde
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 40 Jahre Immanuel-Gemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 11.10.2015
40 Jahre Immanuel-Gemeinde: Morgen startet das große Jubiläums-Programm, unter anderem mit einem Konzert der Band „Koenige & Priester“. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Gegründet wurde die Gemeinde im Mai 1975 als kleine Hausgemeinde, die erste offizielle Versammlungsstätte war die Johann-Gottfried-Schule in Detmerode. 1985 zog sie dann in ein eigenes Gebäude nach Westhagen in die Schweriner Straße. Seit 2007 ist sie am Dresdener Ring 99 sesshaft und hat rund 700 Mitglieder, die meisten von ihnen sind Russlanddeutsche. Auch die Gründer kamen aus der ehemaligen Sowjetunion als Heimkehrer nach Deutschland. „Seit Ende der 90er Jahre gibt es diese Zuströme aber nicht mehr, inzwischen vollzieht sich der Wachstum kulturübergreifend“, betont Sprecher Stefan Gelhorn.

Groß geschrieben wird in der Gemeinde das Ehrenamt. „Über 300 Mitglieder engagieren sich im Gemeinde-Café, Chor, Kinder- und Jugendarbeit, Reinigungsteam oder dem Nachhilfeprojekt“, betont Gelhorn. Besonders stolz ist die Gemeinde auf ihre Sommerlager, das kostenlose Nachhilfeprojekt, die Gefängnisarbeit in der JVA Wolfenbüttel und das Waisenhausprojekt in Malawi.

. Die Jubiläums-Feier beginnt am Samstag, 10. Oktober, um 15 Uhr mit einem Begrüßungsgottesdienst. Ab 16 Uhr steigt ein Fest und um 18.30 Uhr ein Dankgottesdienst mit Rückschau. Am Sonntag, 11. Oktober, beginnt um 10 Uhr der Festgottesdienst. Am Abend tritt dann um 18.30 Uhr die Band „Koenige & Priester“ um den DSDS-Kandidaten Thomas Enns auf, der Eintritt ist frei.

Der Jugendtreff „Haltestelle“ in der ehemaligen Markthalle am Nordkopf hat sich zwei Monate nach Eröffnung etabliert. Stadtjugendpfleger Gunnar Czimczik will jetzt prüfen, ob es möglich und sinnvoll ist, die Öffnungszeiten (werktags von 16 bis 20 Uhr) zu erweitern. Die WAZ hörte sich unter Jugendlichen um.

11.10.2015

Die Polizei Wolfsburg sucht Zeugen zu einem handfesten Streit zwischen einem 34 Jahre alten Autofahrer und einem noch unbekannten Fahrradfahrer am späten Nachmittag des 1. Oktober. „Wir haben  Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet“, so ein Beamter.

08.10.2015

Am Mittwochnachmittag meldete sich ein unbekannter Täter telefonisch bei einer 77-jährigen Wolfsburgerin. Der angebliche Enkel verlangte gleich 18.000 Euro für seinen Hauskauf. Doch die Seniorin durchschaute den Betrüger, legte auf und verständigte sofort die Polizei. Diese mahnt jetzt zur besonderen Wachsamkeit.

08.10.2015
Anzeige