Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
„4 für Wolfsburg“: 10.000 Euro übergeben

Wolfsburg „4 für Wolfsburg“: 10.000 Euro übergeben

Die erste Aktion und gleich ein Erfolg: Das Bündnis „Die 4 für Wolfsburg“ lud Mitte Juli ins Freibad zu Spiel und Spaß ein, außerdem sammelte sie Spenden. 7000 Euro kamen zusammen, die Vier, zu denen Badeland, VfL Wolfsburg, Audi BKK und IG Metall gehören, stockten den Betrag auf und überreichten gestern 10.000 Euro an ready4work.

Voriger Artikel
Behinderter durfte mit Rollstuhl nicht in die Arztpraxis
Nächster Artikel
Konfi-Camp: 300 Jugendliche trafen sich am Arendsee

Die Vier für Wolfsburg überreichen Spende: Dirk Lauenstein, Elisabeth Krüger, Hartwig Erb, Julius von Ingelheim, Stephan Ehlers und Torsten Krier (v.l.).

Quelle: Foto: Telge

Das Geld ist die Anschubfinanzierung für zwei weitere Ausbildungsplätze, die der Regionalverbund für Ausbildung (RVA) schafft. Das war auch das Ziel der Organisatoren. Gern hätten sie den kompletten Betrag durch Veranstaltung und Spenden abgedeckt, aber dafür reichte es diesmal nicht. „Das Wetter war zu schlecht für eine Open-Air-Veranstaltung“, erklärt Norbert Cordes von der Audi BKK. Außerdem sei es nicht so glücklich gewesen, dass Besucher Eintritt ins VW-Bad zahlen mussten.

Bei der nächsten Benefiz-Aktion soll alles besser werden. Dass die „4 für Wolfsburg“ weiter Spenden für benachteiligte Menschen in der Region sammeln wollen, stehe fest. „Wir sind uns einig, dass es weitergeht“, versichert Badeland-Betriebsleiter Torsten Krier. Im Oktober sollen die Planungen für 2015 sein.

Diesmal ging das Geld an ready4work. „Ein tolles Engagement“, lobte Vorstand Julius von Ingelheim. Elisabeth Krüger, Geschäftsführerin des RVA, ist begeistert von der Spendenhöhe: „Mit 10.000 Euro können wir zwei jungen Menschen eine berufliche Perspektive geben.“

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016