Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
3500 Euro für die Flüchtlingshilfe

Wolfsburg 3500 Euro für die Flüchtlingshilfe

Finanzielle Unterstützung bei der Integration von Flüchtlingen: Die Werker-Stiftung überreichte der Wolfsburger Flüchtlingshilfe am Freitag einen Scheck über 3500 Euro. Mit dem Geld sollen Lernbücher für den Deutschunterricht angeschafft werden.

Voriger Artikel
Schon wieder Zigarettenautomat gesprengt
Nächster Artikel
Nach Umbau: Tourist-Info wieder geöffnet

3500 Euro für Lernmaterial: Betty Rannenberg von der Flüchtlingshilfe nahm am Freitag den Spendenscheck von der Werker-Stiftung entgegen.

Quelle: Manfred Hensel

Rund 60 ehrenamtlich tätige Lehrer helfen den Flüchtlingen in Wolfsburg derzeit beim Erlernen der deutschen Sprache. Eine der Lehrerinnen ist Betty Rannenberg von der Flüchtlingshilfe. „Für den Unterricht benötigen wir verschiedene Arbeitsbücher. Manche der Flüchtlinge sind Analphabeten, andere sind mehrere Jahre zur Schule gegangen. Entsprechend unterschiedlich sind die Bücher“, erklärt sie und fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr, dass uns die Werker-Stiftung bei der Anschaffung so kräftig unterstützt.“

Mit dem Nachlass der Unternehmerfamilie Werker unterstützt die Werker-Stiftung gemeinnützige Vereine und Projekte. Der Kontakt mit der Flüchtlingshilfe kam über eine Nachfrage im Rathaus zustande. „Wir hoffen, dass unserer Spende dazu beiträgt, die benötigten Deutschkenntnisse der Flüchtlinge zu verbessern“, sagt Stiftungsmitglied Ewald Ritter.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr