Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 28-Jähriger schlägt IC-Lokführer zusammen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 28-Jähriger schlägt IC-Lokführer zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:50 06.08.2017
Polizeieinsatz am Wolfsburger Bahnhof: Ein 28-Jähriger aus Münster rastete aus und schlug einen Lokführer krankenhausreif.  Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Wolfsburg

Prügel-Attacke gegen einen Lokführer am Wolfsburger Bahnhof! In einem IC aus Hannover sah am Samstagmorgen ein Fahrgast (28) aus Münster Rot – er hatte keine gültige Fahrkarte für sein Fahrrad und war auch nicht bereit, nachzuzahlen. Der Lokführer wollte den Mann deshalb in Wolfsburg aus dem Zug werfen – daraufhin setzte es Schläge. Der Lokführer (48) musste wegen seiner Verletzungen ins Klinikum eingeliefert werden, es kam zu Verzögerungen im Zugverkehr.

Es war gegen 7.50 Uhr am Samstag, als der Intercity Wolfsburg erreichte. Zu diesem Zeitpunkt lieferte sich die Zugbegleiterin mit dem Gast, der später handgreiflich wurde, eine Diskussion. Der 28-Jährige war mit seinem Fahrrad unterwegs, hatte aber für seinen Drahtesel keine gültige Karte gelöst – und war offenbar auch nicht bereit, ein entsprechendes Ticket nachzulösen. Die Bahn-Mitarbeiterin bat den Mann daraufhin am Wolfsburger Bahnhof, den Zug zu verlassen.

Bis ein Ersatz-Lokführer eintraf, blieb der Zug stehen

Doch der 28-Jährige weigerte sich, so dass die Frau den Lokführer holte. Laut Polizei habe dieser dann den Drahtesel am Bahnsteig abgestellt. Was dann allerdings passierte, damit hat wohl niemand gerechnet: Der Münsteraner rastete aus und schlug den Lokführer krankenhausreif. Sowohl die Wolfsburger Polizei als auch die Bundespolizei wurden gerufen, um die Lage zu beruhigen. Ein Notarzt versorgte den verletzten 48-Jährigen.

Es musste ein Ersatz-Lokführer aus Hannover nach Wolfsburg kommen, damit der Zug weiterfahren konnte. Es gab Bahnkunden, die in Wolfsburg daraufhin auf einen anderen Zug umstiegen.

Und der 28-Jährige Aggressor? Er durfte seine Reise nicht fortsetzen – zumindest nicht mit diesem IC und ohne Fahrtkarte. Auf ihn kommt eine Anzeige zu.

Von unserer Redaktion

„Licht in der Dunkelheit“ – so heißt ein Tanzstück, dass Jugendliche vom Tanzenden Theater Woilfsburg zusammen mit Jugendlichen aus Polen und der Ukraine in Auschwitz erarbeitet haben. Aufführung in Wolfsburg ist im November.

06.08.2017

Tausende von begeisterten, winkenden Schaulustigen auf den Autobahnbrücken und zur Begrüßung des Bulli-Konvois am VW-Werk in Hannover: Die bunte Parade mit allen Modellen war das Highlight zum Abschluss des 1. Bulli-Summer-Festivals in Wolfsburg.

06.08.2017

Wissenswertes rund um die Knolle: Die Kartoffel stand im Mittelpunkt des Museumstags in der Brauscheune. Die Volkstanz- und Trachtengruppe De Steinbekers begeisterte die Besucher.

06.08.2017
Anzeige