Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 22-Jähriger muss wegen Drogenhandels zweieinhalb Jahre ins Gefängnis
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 22-Jähriger muss wegen Drogenhandels zweieinhalb Jahre ins Gefängnis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 29.08.2018
Freiheitsentzug: Das Schöffengericht am Amtsgericht verurteilte am Dienstag einen 22-Jährigen zu einer Haftstrafe. Quelle: Boris Baschin
Wolfsburg

Der Angeklagte ließ die Vorwürfe über seinen Verteidiger gleich zu Beginn der Verhandlung einräumen. Ferner gab er zu, insgesamt 13 Mal in Regional- und Fernzügen ohne gültiges Ticket gefahren zu sein, wobei ein Schaden von 195,20 Euro entstanden war.

Erster Drogenkonsum bereits mit zwölf Jahren

Er habe mit zwölf Jahren erstmals Marihuana genommen und im Alter von 17 Jahren dann Kokain. „Ich habe täglich zwei Gramm Kokain gezogen“, blickte der 22-jährige Italiener, der bei seiner Festnahme keinen festen Wohnsitz hatte, auf die zurückliegenden sechs Monate vor seiner Festnahme im Mai zurück. In der Vergangenheit hatte er bereits unter anderem wegen Diebstahls, Betrugs und Verstoßes gegen das Waffengesetz im Jugendgefängnis gesessen.

Angeklagter: „Ich bereue das alles“

Ein Gutachten des Landeskriminalamtes gab die bei dem Angeklagten gefundene Menge Kokain mit 18,55 Gramm und die Marihuana-Menge mit 327,03 Gramm an. „Haben Sie sich über die Folgen des Drogenkonsums informiert?“, wandte sich der vorsitzende Richter an den Angeklagten. „Kokain kann zum Herzstillstand führen“, so der 22-Jährige. „Ich bereue das alles und möchte mein Leben in den Griff kriegen“, sagte er.

Die Staatsanwältin sprach sich in ihrem Plädoyer für eine Gesamtfreiheitsstrafe von zwei Jahren und sieben Monaten aus. „Kokain zählt neben Heroin mit zu den gefährlichsten Drogen“, sagte sie Das Schöffengericht am Amtsgericht verurteilte den 22-Jährigen schließlich zu zweieinhalb Jahren Gefängnis.

Von Jörn Graue

Die Autostadt zieht Bilanz: 335.000 Gäste haben das große Sommerfestival besucht, faszinierende Zirkus-Shows erlebt, neue Attraktionen ausprobiert oder auf der schwimmenden Insel „Cool Summer Island“ entspannte Stunden verbracht. Am Wochenende ist das sechswöchige Spektakel zu Ende gegangen.

29.08.2018

Auf dem Weg zum Müllcontainer ist ein 36-jähriger Wolfsburger von einem Mann mit einem Messer angegriffen worden. Der Täter flüchtete genauso unvermittelt wie er erschienen war. Das Opfer musste ins Krankenhaus.

28.08.2018

Der Seniorenring stellt im Oktober bei der 10. Ausgabe der „Kulturtage“ ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine. Es gibt Gesang, einen Loriot-Abend und einen kostenlosen Vortrag „Wolfsburg – damals und heute“.

28.08.2018