Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
2000 Besucher bei Eröffnung

Wolfsburg 2000 Besucher bei Eröffnung

Exotische Stoffe aus aller Welt stehen Gemälden, Installationen aus Fäden oder aus Plüschtieren gegenüber - gestern feierte die neue Ausstellung „Kunst & Textil“ im Kunstmuseum mit rund 2000 Besuchern Eröffnung.

Voriger Artikel
„BubbleMania“: Auftakt mit über 2700 Besuchern
Nächster Artikel
Zwei Einbrüche in Wohnhäuser

Volles Haus: Gestern eröffnete Markus Brüderlin die neue Ausstellung „Kunst & Textil“.

Quelle: Photowerk (bas)

Etwa 200 Exponate von über 80 Künstlern umfasst die Ausstellung auf mehr als 2700 Quadratmetern. Und es ist eine große Zeitspanne, aus der die Kunstwerke stammen: vom Jugendstil bis in die Gegenwart. Etliche Werke sind von hochkarätigen Künstlern - Gustav Klimt, dessen „Bildnis der Marie Henneberg“ die Besucher gleich zu Beginn empfängt, Vincent van Gogh, Edgar Degas, Henri Matisse, Paul Klee und Jackson Pollock.

„Es ist ein Fest der Sinne“, betonte Museums-Direktor Markus Brüderlin. Nicht nur das Auge wird angesprochen, sondern alle Sinne. Sei es von feinster Seide aus Frankreich oder ein Damast aus Halberstadt. Gerade in Zeiten, in denen die Technologie immer weiter auf dem Vormarsch sei, wachse das Bedürfnis nach Sinnlichkeit, so Brüderlin. Kuratorin Uta Ruhkamp warf die Frage auf, ob es eine textile Zeitwende gibt: „Stricken und Häkeln wird gerade wiederentdeckt und das im Internetzeitalter.“

So oder so - in der Ausstellung wird das Material der Kunstwerke in den Vordergrund gerückt. Es sind nicht nur gestrickte Bilder wie von Rosemarie Trockel, sondern auch Videoarbeiten, die sich mit Fäden-Netzen wie von Peter Kogler beschäftigen. Hingucker in der Ausstellung: „Loveletters“ von Chiharu Shiota, die ein Netz aus Wollfäden schuf, in dem viele Liebesbriefe liegen. Besonders schön: Durch eine kleine Gasse können die Besucher unter dem Faden-Labyrinth durchwandern.

üt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016