Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
200 Jugendliche: Feier völlig außer Kontrolle

Wolfsburg-Ehmen/Mörse 200 Jugendliche: Feier völlig außer Kontrolle

Ehmen. Diese Vatertagsfeier ist völlig aus dem Ruder gelaufen: Im Kerksiek in Ehmen kam es am Donnerstagabend auf einem Spielplatz zu Schlägereien. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen und zahlreichen Kräften im Einsatz, um die rund 200 Jugendlichen unter Kontrolle zu bringen.

Voriger Artikel
Drei Autos aufgebrochen - 2000 Euro Schaden
Nächster Artikel
Bossa-Nova-Jazz mit Pianistin Eliane Elias

Zurück blieben Müllberge: Der Spielplatz im Ehmer Kerksiek nach der wilden Vatertags-Feier.

Quelle: Hensel / Hermstein

Gegen 20.45 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein: Anwohner aus dem Kerksiek beschwerten sich über Lärm, der von einer großen Ansammlung von Jugendlichen auf einem Spielplatz ausging.

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei aus - und traf auf rund 200 junge Leute, teils ziemlich alkoholisiert und auf Krawall aus. „Der Spielplatz war stark vermüllt, die Jugendlichen waren viel zu laut. Deshalb wurden Platzverweise ausgesprochen“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Nicht alle kamen dieser Aufforderung nach, einige setzten sich zu Wehr; es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen den Jugendlichen und der Polizei. Einige der jungen Leute mussten gefesselt werden.

Die Bilanz dieses Einsatzes: Die Polizei schrieb zwei Strafanzeigen wegen Körperverletzung, vier Personen erhielten einen Platzverweis, drei mussten in Gewahrsam genommen werden. Und ein Jugendlicher war derart betrunken, dass der Rettungswagen kommen und ihn ins Krankenhaus bringen musste.

Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet - und die Anwohner fanden endlich in den Schlaf.

jes

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg
Vatertag: Mit Bollerwagen zogen diese Trupps in der City (kl. Bild) und in Heiligendorf los.

Am Vatertag seien gestern deutlich weniger Gruppen unterwegs gewesen als im Vorjahr, sagte Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Er führte das auf die „starke Präsenz“ der Ordnungskräfte zurück. Auch zwei berittete Beamte und Hundeführer sowie Bereitschaftskräfte aus Braunschweig waren dabei.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang