Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 200 Jugendliche: Feier völlig außer Kontrolle
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 200 Jugendliche: Feier völlig außer Kontrolle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 16.05.2015
Zurück blieben Müllberge: Der Spielplatz im Ehmer Kerksiek nach der wilden Vatertags-Feier. Quelle: Hensel / Hermstein
Anzeige

Gegen 20.45 Uhr gingen mehrere Anrufe bei der Polizei ein: Anwohner aus dem Kerksiek beschwerten sich über Lärm, der von einer großen Ansammlung von Jugendlichen auf einem Spielplatz ausging.

Mit einem Großaufgebot rückte die Polizei aus - und traf auf rund 200 junge Leute, teils ziemlich alkoholisiert und auf Krawall aus. „Der Spielplatz war stark vermüllt, die Jugendlichen waren viel zu laut. Deshalb wurden Platzverweise ausgesprochen“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Nicht alle kamen dieser Aufforderung nach, einige setzten sich zu Wehr; es kam zu körperlichen Auseinandersetzungen zwischen den Jugendlichen und der Polizei. Einige der jungen Leute mussten gefesselt werden.

Die Bilanz dieses Einsatzes: Die Polizei schrieb zwei Strafanzeigen wegen Körperverletzung, vier Personen erhielten einen Platzverweis, drei mussten in Gewahrsam genommen werden. Und ein Jugendlicher war derart betrunken, dass der Rettungswagen kommen und ihn ins Krankenhaus bringen musste.

Gegen 23 Uhr war der Einsatz beendet - und die Anwohner fanden endlich in den Schlaf.

jes

Immer mehr Autofahrer melden sich bei der Polizei und berichten von zerkratzen Autos. Die Zahl der Fälle, in denen ein unbekannter Täter Autos beschädigt hat, ist inzwischen auf 60 gestiegen!

16.05.2015

Wolfsburg. In drei Fällen waren Autoaufbrecher im Wolfsburger Stadtgebiet unterwegs und haben einen Gesamtschaden von mindestens 2000 Euro angerichtet.

15.05.2015

Wolfsburg. Die Polizei fahndet nach einen Handy-Räuber. Der Unbekannte hat in der Nacht zu heute an der Badeland-Kreuzung einem 14-Jährigen das Mobiltelefon gewaltsam abgenommen; er gab dem Jugendlichen zudem eine Backpfeife und schlug auch mit der Faust zu.

15.05.2015
Anzeige