Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
2,55 Promille: Randale bei der Polizei

Mann kam in Psychiatrie 2,55 Promille: Randale bei der Polizei

Er war erst sturzbetrunken und unter Drogeneinfluss mit seinem Auto unterwegs, später randalierte er bei der Polizei: Auch zum Schutz vor sich selbst landete ein 35 Jahre alter Wolfsburger in der Psychiatrie.

Voriger Artikel
Dreschfest stieg an der Brauscheune
Nächster Artikel
Zu Fuß, auf dem Roller oder mit dem Fahrrad ging es um den Teich

Sturzbetrunken im Auto unterwegs, dann auch noch randaliert: Ein 35 Jahre alter Wolfsburger hat sich jede Menge Ärger eingebrockt.

Quelle: Archiv

Wolfsburg. Wegen Fahrens unter Alkohol- und Drogeneinfluss, wegen Straßenverkehrsgefährdung und wegen Widerstands gegen Polizeibeamte muss sich ein 35 Jahre alter Wolfsburger strafrechtlich verantworten. Ein Alkoholtest hatte bei ihm 2,55 Promille ergeben. Für eine folgende Blutprobe waren fünf Beamte nötig, da sich der 35-Jährige heftig widersetzte.

Am Samstagnachmittag musste ein Autofahrer auf der B 188 stark abbremsen, als der 35-Jährige mit seinem Passat aus Richtung Velstove kommend auf die Bundesstraße einbog. Als eine Polizeistreife den 35-Jährigen auf der Berliner Brücke für eine Verkehrskontrolle stoppen konnte, gab der Wolfsburger an, er habe lediglich ein Bier getrunken – allerdings ergab ein Alkoholtest 2,55 Promille. Bereits hier zeigte sich der 35-Jährige uneinsichtig. In der Polizeiwache waren schließlich fünf Beamte nötig, um dem sich heftig wehrenden Fahrer eine Blutprobe zu entnehmen. Da die Beamten bei der Durchsuchung des 35-Jährigen auch eine Konsumeinheit Marihuana fanden, wurde eine zweite Blutprobe entnommen.

Im Gewahrsamstrakt zeigte sich 35-Jährige weiterhin sehr aggressiv, er zerschlug ein Lampenglas. Da der 35-Jährige drohte, sich selber zu verletzten, wurde er in ein Psychiatriezentrum eingewiesen.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr