Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
2,49 Promille: Unfall mit Motorrad

Wolfsburg 2,49 Promille: Unfall mit Motorrad

Ein 36-jähriger Motorradfahrer hat am Samstagmorgen einen Unfall am St.-Annen-Knoten gebaut und sich dabei verletzt. Als er jede ärztliche Behandlung kategorisch ablehnte, wurde die Polizei misstrauisch. Aus gutem Grund: Der Mann war mit 2,49 Promille unterwegs.

Voriger Artikel
Blutiges Tierfell über Wanderschild
Nächster Artikel
Kochkurs mit TV-Star Helmut Zerlett

St.-Annen-Knoten: Ein Motorradfahrer aus Wolfsburg verursachte am Samstagmorgen einen Unfall mit 2,49 Promille.

Quelle: Foto: F. Heintz

Der Motorradfahrer kam kurz nach 10 Uhr aus der Dieselstraße. An einer roten Ampel schrammte er ein Auto mit einem 34-Jährigen aus Hannover am Steuer, der nach links in den Berliner Ring abbiegen wollte. Der 36-jährige Wolfsburger geriet ins Straucheln und fiel mitten auf die Kreuzung. Andere Autofahrer konnten rechtzeitig ausweichen oder bremsen.

Nach dem Eintreffen von Polizei und Feuerwehr wollte sich der Motorradfahrer trotz einer Handverletzung nicht behandeln lassen. Seine Alkoholfahne war aber schon von weitem zu riechen. Beim Alkoholtest pustete der 36-Jährige den Wert von 2,49 Promille.

Die Polizisten nahmen den Mann für eine Blutentnahme mit zur Wache. Ihm droht ein längeres Fahrverbot. Der Gesamtschaden durch den Unfall beträgt etwa 1500 Euro.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr