Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
18-Jähriger rast durch Innenstadt

Wolfsburg 18-Jähriger rast durch Innenstadt

Am Sonntagmorgen gegen 04.30 Uhr fiel einer Funkstreifenbesatzung der Polizei auf der Straße Hinterm Hagen ein roter Golf GTI auf, der ihnen mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit entgegen kam.

Voriger Artikel
Mordprozess: Polizist fand Opfer noch lebend
Nächster Artikel
Autoknacker: Navi geklaut

Raser erwischt: Die Polizei hielt am frühen Sonntagmorgen nach einer Jagd durch die Innenstadt einen 18-Jährigen an.

Quelle: Archiv

Der Wagen fuhr aus Richtung Sülfeld in Richtung Wolfsburger Landstraße. Die Beamten wendeten ihr Fahrzeug und versuchten den roten Golf zu verfolgen, um dessen Fahrer zu kontrollieren.

Trotz einer Geschwindigkeit von 140 km/h bis 160 km/h war es den Polizisten nicht möglich den roten Golf einzuholen. Erst einem hinzugezogenen zweiten Streifenwagen gelang es den Raser auf der Berliner Brücke zu stoppen und den Fahrer zu überprüfen.

Dabei handelte es sich um einen 18 Jahre jungen Mann aus Wolfsburg, der nach eigenen Angaben auf dem Weg in die Diskothek war. Bei der Kontrolle durch die Ordnungshüter zeigte sich der junge Mann äußerst uneinsichtig.

Ein Blick in den Führerschein offenbarte den Polizeibeamten, dass der 18-Jährige bereits mit 17 seine Fahrerlaubnis erworben hatte. Die Zeit des begleitenden Fahrens hatte jedoch anscheinend nicht dazu geführt, dass der junge Mann sich an die Geschwindigkeitsvorschriften hält.

Den jungen Mann erwarten jetzt eine Geldbuße von 200 Euro, vier Punkte und ein Monat Fahrverbot.

Da der 18 Jährige sich in der Probezeit befindet darf er auf eigene Kosten noch ein Aufbauseminar besuchen und seine Probezeit um weitere zwei Jahre verlängern lassen.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr