Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
17-Jähriger verletzt Bruder mit Messer

Wolfsburg im Gericht 17-Jähriger verletzt Bruder mit Messer

Es war ein schlimmes Verbrechen: Weil er sauer auf seinen Vater war, griff ein Westhagener (17) zum Messer und stach es seinem 19-jährigen Bruder in die Brust. Jetzt wurde dem Messerstecher der Prozess gemacht - er muss in den Dauerarrest.

Voriger Artikel
Spektakulärer Unfall: Auto steckt im VfL-Zaun!
Nächster Artikel
Unfall auf Kreuzung: Twingo kracht gegen Polo

Die Familientragödie spielte sich in der Nacht zum 16. Juli in einem Mehrfamilienhaus in der Jenaer Straße ab (WAZ berichtete). Der 17-Jährige kam gegen 1 Uhr betrunken nach Hause - ein Alcotest ergab später 1,7 Promille. Genau über diesen Punkt geriet der Jugendliche mit seinem Vater in Streit. Der 43-Jährige regte sich darüber auf, dass sein Sohn wieder einmal betrunken nach Hause kam.

Doch der 17-Jährige dachte gar nicht daran, klein beizugeben. Er schlug seinem Vater plötzlich mit der Faust ins Gesicht. Als sich dann auch noch der 19-jährige Bruder einschaltete, rastete der Jugendliche vollends aus. Er ging in die Küche, holte sich ein Küchenmesser und rammte die Klinge dem Bruder in die Brust!

Das Opfer wurde bei dem brutalen Angriff sehr schwer verletzt. Der 19-Jährige erlitt einen „Pneumothorax“ - dabei dringt Luft in die Brusthöhle ein und die Lunge fällt in sich zusammen. Diese Verletzung kann tödlich enden. Zum Glück nahm es bei dem 19-Jährigen aber einen guten Ausgang: Er wurde nach einer Woche aus dem Klinikum entlassen.

Der Angeklagte betonte vor Gericht, er sei selbst ganz erschrocken über seine Tat gewesen und habe das Messer sofort weggelegt. Inzwischen habe er sich auch wieder mit seinem Bruder ausgesöhnt. Positiv wirkte sich für den 17-Jährigen aus, dass er noch keine Vorstrafen hatte. Urteil: Zwei Wochen Dauerarrest, 16 Monate auf Bewährung sowie Beratungsgespräche bei Streetlife.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände