Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 160 Schnitzeljäger singen das Niedersachsenlied
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 160 Schnitzeljäger singen das Niedersachsenlied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 19.05.2018
Lustige Aufgabe bei der Scavenger Hunt: 160 Teilnehmer sangen das Niedersachsenlied – auch die Grizzlys machten mit. Quelle: Gero Gerewitz
Wolfsburg

Wolfsburg ist im „Scavenger-Hunt“-Fieber: Diese erste digitale Schnitzeljagd ist eine Idee der Wolfsburg Wirtschaft Marketing (WMG) und kommt prima an. Sie wird über eine App gespielt, Teilnehmer müssen dabei lustige Aufgaben lösen und erhalten dafür Punkte. Am Freitag konnten sie beim Flashmob an der Eis-Arena punkten: 160 Leute sangen mit vielen Grizzly-Profis das Niedersachsenlied. Auch Maskottchen Ben war dabei, den sollten die Schnitzeljäger umarmen – auch dafür gab es Punkte.

Es klappte hervorragend, alle hatten Spaß und waren textsicher. Auch Grizzly-Stürmer Sebastian Furchner sang tüchtig mit: „Ich war aber froh, dass mein Nachbar ein Textblatt hatte“, verriet er.

Viele Teams waren gekommen, um zu punkten: die „Wob City Girls“ Sonya Engler und Mariagrazia Viro, die „unbedingt gewinnen wollen“; das Team „Elmo“, das mit Elmo-Plüschfigur kam; und von der Polizei waren gleich drei Teams am Start: „Blaulichter“, „Just for Fun“ und „Friends Together“. „Die digitale Schnitzeljagd macht viel Spaß, ist aber sehr zeitintensiv“, sagte Mareen Kasper vom Team „Friends Together“.

Alle Teilnehmer geben Vollgas bei dem Spiel, Joline Kiesel vom „Himmelfahrts-Kommando“ war so engagiert, dass sie sich bei der Fußball-Aufgabe verletzte und nun an Krücken geht.

Die WMG freut sich über die vielen Wolfsburger, die bei der digitalen Schnitzeljagd mitmachen: „Die Scavenger Hunt wird von den Bürgerinnen und Bürgern hervorragend angenommen.“, sagt Geschäftsführer Jens Hofschröer.

Das Spiel läuft noch bis zum 25. Mai, 23 Uhr. Mehr Informationen gibt es Internet unter www.scavengerhunt-wolfsburg.de.

Von Sylvia Telge

Gesundes Misstrauen und Wachsamkeit können oftmals Schäden verhindern. Diese Erfahrung machte jetzt der Wolfsburger Bernhard Dinges. Er fiel nicht auf falsche Polizisten am Telefon herein.

18.05.2018

Die Stadt nahm die Beschwerden vieler Nordstadt-Anwohner zum Anlass, Falschparker während des Relegationsspiels aufs Korn zu nehmen. Das sorgte für mehr Ärger als die Polizei am Montag zum Rückspiel in Kiel erwartet.

18.05.2018

Diesmal gibt es nicht nur ein Konzert am CongressPark, sondern am Samstag, 19. Mai, bereits ein Rock-Open-Air. Der Eintritt ist bei beiden Veranstaltungen frei.

18.05.2018