Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 140 neue Wohnungen auf dem alten EDAG-Gelände
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 140 neue Wohnungen auf dem alten EDAG-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.10.2018
Das alte EDAG-Bürogebäude in Westhagen steht seit zwei Jahren leer: Auf dem Areal wird ein neues Wohnhaus in vier Bauteilen entstehen. Quelle: Roland Hermstein
Westhagen

Laut der Pläne möchte der Eigentümer und Investor einen Neubau in vier Bauteilen in dem Stadtteil umsetzen. Dabei sollen Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen entstehen. Ursprünglich waren auch Boardinghaus-Appartements vorgesehen gewesen – doch diesem Vorhaben standen die Politiker skeptisch gegenüber. Der Investor nahm deshalb Abstand von diesen Plänen.

Es entstehen knapp 12.000 Quadratmeter Geschossfläche

Auf einer Grundfläche von knapp 3000 Quadratmetern sollen in den drei- bis fünfgeschossigen Bauteilen knapp 12.000 Quadratmeter Geschossfläche entstehen. Ergänzt wird der moderne Neubau durch eine Tiefgarage, die Platz für rund 140 Fahrzeuge haben wird. 20 weitere Parkplätze wird es oberirdisch auf dem Grundstück geben. Die Zufahrt der Tiefgarage erfolgt über die Rostocker Straße, die Ausfahrt über die Schweriner Straße.

Nachfrage nach Wohnungen ist weiter enorm

Nach wie vor ist die Nachfrage nach Wohnungen in Wolfsburg enorm hoch. Die Wartelisten der Wohnungsgesellschaften sind lang, 5000 Wolfsburger warten auf eine Wohnung, ebenso viele auf ein Grundstück. Zudem soll der Neubau den nördlichen Bereich des Dresdener Rings einladender und attraktiver werden zu lassen.

Die ersten planungsrechtliche Schritte für diese Vorhaben sind mit dem Ja des Rates der Stadt in die Wege geleitet worden.

Von der Redaktion

Dem Charme des Käfers sind schon viele Auto-Fans erlegen. Jörg Reinbrecht hat sich in einen 1970 Käfer 1500 verliebt – und will mit ihm nach Schweden fahren.

13.10.2018

Seit 20 Jahren trifft sich die Dienstagsgruppe der Caritas-Senioren. Am Mittwoch feierte sie das Jubiläum mit einer kleinen Feier.

10.10.2018

Bei der Explosion einer Gabelstapler-Batterie im Nora-Zentrum im Heinenkamp sind am Mittwoch zwei Techniker schwer verletzt worden. Vier weitere Personen zogen sich ein Knalltrauma zu. Die Explosion ereignete sich bei Wartungsarbeiten an dem Gabelstapler.

10.10.2018