Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg 14-Jähriger muss 22 Monate in den Knast!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg 14-Jähriger muss 22 Monate in den Knast!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:51 29.06.2015
Amtsgericht: Ein 14-jähriger Intensivtäter musste nach der Verhandlung direkt ins Gefängnis. Quelle: Photowerk (Archiv)
Anzeige

Schon im strafunmündigen Alter von unter 14 Jahren hatte der Jugendliche, der eigentlich aus Hannover stammt und in Wolfsburg in einem Heim und bei einer Pflegefamilie untergebracht war, so einiges angestellt. Mit 14 machte er weiter, diesmal hatte das Konsequenzen. Wegen Diebstählen und Sachbeschädigungen verurteilte das Amtsgericht den jungen Mann vor einigen Wochen zu eineinhalb Jahren auf Bewährung. Doch nur wenige Tage später zog der Jugendliche wieder los, klaute einen Rollstuhl sowie Lebensmittel im Supermarkt und stieß eine Kundin um - die 34-Jährige erlitt eine Prellung.

Damit war das Maß für die Ermittlungsbehörden voll. Zunächst muste der 14-Jährige einen vierwöchigen Warnschuss-Arrest verbüßen, anschließend erließ das Amtsgericht auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr. Aus der U-Haft wurde der Angeklagte gestern vorgeführt, anschließend führte sein Weg zurück in den Jugendknast. Dort wird er länger bleiben, wenn das Urteil rechtskräftig wird: ein Jahr und zehn Monate. Die ursprüngliche Bewährungsstrafe wurde einbezogen, nun aber ohne Bewährung.

fra

Das war knapp: Ehrenamtliche Helfer des Wolfsburger Yacht-Clubs Allertal haben jetzt einen Berliner (53) im Allersee vor dem Ertrinken gerettet. Der erfahrene Schwimmer wollte am vergangenen Donnerstag den Allersee vom Steg des Yacht-Clubs aus zweimal überqueren - als ihn plötzlich die Kräfte verließen.

29.06.2015

Wolfsburg. Ärgerliche Panne: Bei den Bauarbeiten an der Badelandkreuzung durchtrennte ein Bagger aus Versehen einen Glasfaserstrang der Wobcom. 500 Kunden in Vorsfelde, Warmenau, Jembke und Weyhausen konnten deshalb für einige Stunden nicht vom Festnetz aus telefonieren und auch nicht das Internet nutzen.

29.06.2015

Ein Benefizkonzert der Chöre „Tendenz Positiv“ aus Mörse und dem Gospelchor „Rejoice“ aus der Nordstadt begeisterte am Sonntagabend in der Aula des Ratsgymnasiums. Freuen konnten sich aber nicht nur die vielen Zuhörer, sondern auch Kinder und Jugendliche aus der Region: Bei dem Konzert kamen rund 2500 Euro für die United Kids Foundation zusammen.

29.06.2015
Anzeige