Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
13 Wildschweine im Garten

Wolfsburg 13 Wildschweine im Garten

Die Wildschwein-Plage am Hageberg ist noch größer als vermutet. Eine Kamera im Garten von Hannelore Heilmann aus dem Schlehenweg filmte jetzt den nächtlichen Besuch von gleich zwei Bachen und elf Frischlingen. Darüber staunt sogar ein erfahrener Jäger.

Voriger Artikel
Aids-Aktivist Franz auf Welt-Tour
Nächster Artikel
Nordstadt: Neubau für Edeka-Markt?

Bache und Frischlinge: Eine Infrarotkamera machte diese Aufnahme im Garten von Hannelore Heilmann im Schlehenweg.

Die Wildschweine kommen aus den Wäldern ins Wohngebiet, drücken Zäune nieder und suchen in den Gärten nach Futter. „Die richten einen ganz schönen Schaden an“, sagt Hannelore Heilmann. Bislang hörte sie lediglich nächtliche Grunzlaute aus ihrem Garten und konnte am nächsten Morgen die Spuren der Wildschweine sehen. Jetzt zeigen die Fotos, dass eine ganze Horde ihren Garten bevölkert. „Da bin ich wirklich überrascht“, sagt die 69-Jährige.

So geht es auch Ralph Schräder, Vorsitzender der Jägerschaft Wolfsburg, der die Wildschweine mit einer Infrarotkamera filmte. „Solch eine Ansammlung mitten in der Stadt ist erstaunlich“, sagt er. Demnächst sollen ein oder zwei Tiere geschossen werden. „Das Problem kriegt man so aber nicht in den Griff“, weiß der Jäger. Denn der Bestand der Wildschweine verdreifacht sich innerhalb eines Jahres.

Anscheinend sind die Tiere auch lernfähig. Gefahrenstellen, wo früher Wildschweine geschossen wurden, umgehen die Tiere jetzt offenbar.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr