Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
1000 Euro für die Blutbank am Klinikum

Wolfsburg 1000 Euro für die Blutbank am Klinikum

Wolfsburg. Großzügige Unterstützung durch den Klinikum-Fördervereins: Dank einer Spende in Höhe von 1000 Euro kann die Blutbank am Klinikum künftig während und nach den Blutspenden die Verpflegung verbessern. Am Mittwoch fand die symbolische Scheckübergabe statt.

Voriger Artikel
Dreiste Trickdiebe erbeuteten 1.700 Euro Bargeld
Nächster Artikel
Rätselraten im Vogtlandweg: Wem gehört der auffällige gelbe Vogel?

Geld, das für Blutspenden dringend benötigt wird: Der Förderverein des Klinikums spendete 1000 Euro an die Blutbank.

Quelle: Boris Baschin

„Mit den 1000 Euro des Fördervereins kann die Blutbank während der Blutspenden Speisen und Getränke für die Spender zur Verfügung stellen“, sagt Mareike Blaul, Assistenz der Klinikumsdirektion. „In unserem Klinikum werden jedes Jahr etwa 6000 Blutkonserven für die Versorgung von Patienten benötigt. Wir nutzen jede Blutspende für die Versorgung der regionalen Bevölkerung“, erklärt Dr. Beate Rothe, Chefärztin des Instituts für Klinische Chemie, Laboratoriums- und Transfusionsmedizin am Klinikum Wolfsburg. „Besonders in der Ferienzeit sind wir auf jede Spende angewiesen.“

Die Spende in Höhe von 1000 Euro kam von einer Einzelperson: „Der Spender fühlt sich dem Klinikum sehr verpflichtet, möchte allerdings anonym bleiben“, sagt Dr. Arved Heinz, Vorsitzender des Klinikum-Fördervereins.

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr