Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
100 Fälle im ersten Halbjahr: Die Autodiebe lieben Wolfsburg

Wolfsburg 100 Fälle im ersten Halbjahr: Die Autodiebe lieben Wolfsburg

Wolfsburg ist und bleibt die Hochburg der Autodiebe. Im ersten Halbjahr 2014 wurden rund 100 Fahrzeuge gestohlen - in etwa so viel wie im Jahr zuvor.

Voriger Artikel
Audi-Fahrer erfasst Radlerin
Nächster Artikel
Neues Konzept für die Etage Drei: Los geht’s mit Jörg und Dragan

Autodiebstähle: VW-Parkplätze und Hausparkplätze sind gleichermaßen betroffen.

Quelle: Matthias Leitzke (Archiv)

Im Gesamtjahr 2012 war die Zahl der Autodiebstähle regelrecht explodiert, um fast 100 Prozent auf 194 Fälle. 2013 sank die Zahl zwar leicht (179), pendelt sich aber offenbar auf diesem immer noch hohen Niveau ein. Über die Hälfte der Fälle (104) fielen 2013 ins erste Halbjahr. Dieses Jahr bewegen sich die Fälle „auf etwa dem gleichen Niveau“, sagt Polizeisprecher Sven-Marco Claus; exakte Zahlen veröffentlicht die Polizei erst in der Gesamtjahres-Statistik.

Nach wie vor sind es überwiegend ältere Fahrzeuge, die in Wolfsburg meist über Nacht verschwinden - von VW-Parkplätzen, von Hausparkplätzen, von der Straße. „Oft sind die gestohlenen Fahrzeuge zehn Jahre alt oder noch älter“, sagt Claus. Sicherheitssysteme älterer Pkw lassen sich leichter überwinden, viele von ihnen landen als Ersatzteillager in illegalen Werkstätten.

Auf der anderen Seite stehen die (zahlenmäßig weit geringeren) Diebstähle hochwertiger Karossen wie VW CC oder großer Audis. „Dieses Taten rechnen wir eindeutig Profis zu. Häufig sind es Banden, die die Fahrzeuge umgehend ins Ausland schaffen“, weiß der Polizeisprecher. Meist führt der Weg nach Osten, was aber auch die Fahnder wissen. Die Bundespolizei in Frankfurt/Oder zog schon mehrmals nachts in Wolfsburg gestohlene Fahrzeuge samt Täter aus dem Verkehr, als die Autobesitzer den Diebstahl noch gar nicht bemerkt hatten.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang