Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Zunftplatz aufwerten: Schüler machen den Anfang
Wolfsburg Fallersleben Zunftplatz aufwerten: Schüler machen den Anfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:00 25.07.2017
Bunter Blickfang statt tristem Grau: Viertklässler der Eulenschule starteten mit der Aufwertung des Zunftplatzes in der Fallersleber Altstadt und bemalten den Stromkasten.   Quelle: Foto: Privat
Fallersleben

Der Startschuss fiel vor einigen Monaten, als Viertklässler der Eulenschule zwei Stromkästen bemalt haben. „Wir haben natürlich vorher eine Genehmigung eingeholt“, berichtet Organisatorin und PUG-Politikerin Ulrike Köppe. „Das haben die Kinder wirklich toll gemacht.“ Sie haben Hoffmann-Motive auf den Kästen verewigt.

Aber auch die Stadt hat ihre Hausaufgaben gemacht: „Sie hat den Zunftplatz gereinigt und Unkraut entfernt“, freut sich Köppe. Außerdem sei das Rondell am Brunnen abgeschliffen worden – „allerdings nur zu drei Vierteln.“ Das solle so nicht bleiben. Weiterhin sei geplant, zwei neue Bänke und einen neue Papierkorb aufzustellen. Kleine Maßnahmen, die die Aufenthaltsqualität aber deutlich erhöhen. „Wenn alles fertig ist, wird es eine offizielle Übergabe geben“, verspricht Köppe.

Von Carsten Bischof

Während der Schulferien schreiten die Bauarbeiten für die neue Kita in Neindorf weiter voran. Im Sommer 2018 soll das Gebäude fertig sein. Es bietet Platz für 50 Kita- und 15 Krippenkinder. Anmeldungen über „Wolles Welt“ sind aber vorerst noch nicht möglich.

24.07.2017
Fallersleben Zahlreiche Dauergäste – Für Schwimmprüfungen sind die Bedingungen optimal - Fallersleben: Freibad-Fansschreckt kein Wetter ab

Richtige Wasserratten schreckt kein Wetter ab. So hat auch das Freibad Fallersleben seine Stammschwimmer, die jeden Tag ins Wasser hüpfen.

23.07.2017
Fallersleben Das alte Gebäude wird komplett verschwinden - Fallersleben: Bauprojekt in der Bahnhofstraße 20

Die Genehmigung für den Neubau auf dem Grundstück an der Bahnhofstraße 20 mit fünf Wohnungen sowie einer Gewerbefläche im Erdgeschoss (rund 160 Quadratmeter) liegt jetzt vor. Das alte Gebäude wird komplett verschwinden. Der Investor führte die WAZ kurz vor dem Abriss durchs Haus.

21.07.2017