Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Zu viel Verkehr: Alle Bürger wollenVerbesserung

Wolfsburg-Ehmen Zu viel Verkehr: Alle Bürger wollenVerbesserung

Ehmen. Das Thema Straßenverkehr beschäftigte den Ortsrat Ehmen/Mörse am Donnerstagabend vor Beginn seiner Sitzung fast eine Stunde lang in der Bürgersprechstunde. Nicht nur die Interessengemeinschaft Kerksiek kam, um Spielstraßen zu fordern (WAZ berichtete), auch Bürger aus dem Altdorf machten sich Luft.

Voriger Artikel
Los geht's! Bühne frei fürs Altstadtfest
Nächster Artikel
Altstadtfest: Tausende feiern zum Auftakt

Verkehrsprobleme überall: Die Interessengemeinschaft Kerksiek will Spielstraßen, Bürger aus Alt-Ehmen und -Mörse fordern Tempo 30.

Quelle: Foto: Archiv/Photowerk (amü)

Gemeinsamer Tenor: zu viel Verkehr. Deshalb sprachen sich einige auch gegen Baugebiete bei Baltin und in Ehmen-West aus.

Stadtplaner Kai-Uwe Hirschheide kennt die Forderung, die Infrastruktur zu verbessern, konnte die meisten Fragen allerdings nicht sofort beantworten und sagte: „Wir brauchen Zeit, um zu prüfen.“ Weil die Autos nicht einfach wieder verschwinden werden, steht Ortsbürgermeister Peter Kassel trotz Kritik dazu, dass eine weitere Anbindung zur A39 geprüft werden soll. „Diese Forderung entstand gerade wegen des Durchgangsverkehrs“, sagte er. Doch Bürger fürchten, dass dann der Bereich noch stärker als Stau-Ausweichstrecke genutzt wird.

Weitere Forderungen der Einwohner: Tempo 30 an der Mörser Straße, Entlastung für die Deumeland-Straße, Verlegung der Bushaltestelle an den Solsträuchen und Straßenausbau im Hühnerwinkel (beides war für August angekündigt) sowie Lärmschutz an der künftigen Nordtangente.

Unstrittig waren die Vorlagen zur Heckenstreit-Regelung und zur Einrichtung von Spülstraßen an Schulen - sie wurden beide einstimmig empfohlen.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang