Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Zu schnell in die Kurve: Auto überschlug sich

Wolfsburg-Almke Zu schnell in die Kurve: Auto überschlug sich

Almke. Er war wohl zu schnell, er war betrunken, er kam von der Straße ab: Ein 30 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Gifhorn flog am Samstagmorgen bei Almke aus einer Kurve. Der Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon, sein älterer Passat ist Schrott.

Voriger Artikel
VfB: Mitgliederzahl steigt immer weiter an
Nächster Artikel
Getränkemarkt-Einbrecher flüchten

Unfall bei Almke: Der Passat landete nach einem Überschlag wieder auf den Rädern, der Fahrer wurde dabei leicht verletzt.

Quelle: Photowerk (bs)

Der Unfall passierte um 7.07 Uhr. Der 30-Jährige war aus Almke kommend in Richtung Hehlingen unterwegs. In der ersten Linkskurve außerhalb der Ortschaft verlor der Mann die Kontrolle, er kam nach rechts von der Fahrbahn ab, sein Passat durchbrach einen Zaun, überschlug sich und blieb schließlich auf den Rädern stehen. „Gründe für den Unfall waren vermutlich nicht angepasste Geschwindigkeit und Alkohol“, sagte ein Polizeisprecher. Der Fahrer hatte 2,08 Promille Alkohol im Blut.

Dabei kam er trotz des spektakulären Überschlags mit leichten Verletzungen davon. Trotzdem wurde der Gifhorner ins Klinikum eingeliefert. Sein Wagen dagegen hat wirtschaftlichen Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 2000 Euro. Neben der Polizei war auch die Freiwillige Feuerwehr Almke im Einsatz.

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fallersleben

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr