Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zoff im Ortsrat: Golz tritt zurück

Wolfsburg-Ehmen/Mörse Zoff im Ortsrat: Golz tritt zurück

Ehmen/Mörse. Die Debatte um die Zukunft der Grundschulen Ehmen und Mörse hat im Ortsrat einen Riesenzoff ausgelöst. Als Reaktion auf den Antrag von CDU, SPD und Grüne, beide Schulen zusammenzulegen, hat der stellvertretende Ortsbürgermeister Rüdiger Golz (PUG) seinen Rücktritt zum 1. Juli erklärt.

Voriger Artikel
Metropol: Decke im Saal wird aufwändig renoviert
Nächster Artikel
Schützenfest: Die Speerträger sind gut gerüstet

Grundschule Mörse: Der Antrag auf eine Fusion mit Ehmen hat den Rücktritt von Vize-Ortsbürgermeister Rüdiger Golz (kl. Bild) ausgelöst.

Quelle: Photowerk (he)

Als Antragsteller waren sich CDU, SPD und Grüne einig. Durch eine Zusammenlegung der Schulen mit zwei Standorten sowie gemeinsamem Schulleiter und Kollegium könnte das Problem gelöst werden, dass Ehmer Kinder auf andere Schulen ausweichen müssen, weil es aufgrund zahlreicher Anmeldungen aus Mörse zu wenig Plätze in Ehmen gibt. Schulleitung und Elternvertretung sollen die Plätze dann auf Basis von „nachvollziehbaren Kriterien“ wie Nähe des Wohnsitzes zur Schule vergeben (WAZ berichtete). Außerdem sollte 2015/16 in Ehmen die Einrichtung einer dritten ersten Klasse (Dreizügigkeit) ermöglicht werden und dies auch künftig bei erhöhter Nachfrage grundsätzlich möglich sein.

Als Mitglied der PUG ist stellvertretender Bürgermeister Rüdiger Golz das einzige Ortsratsmitglied, das nicht den Antragstellern angehört. Gegenüber der WAZ erklärte er gestern, dass er im Vorfeld nicht informiert wurde und deshalb zurücktritt. Der ehemalige Mörser Schulleiter ist strikt gegen eine Zusammenlegung. „Ich habe gegenüber allen Ortsratsmitgliedern immer erläutert, dass ich für die Dreizügigkeit in Ehmen bin, jedoch auch für die Eigenständigkeit der Grundschule Mörse. Daher fordere ich die Mitglieder des Ortsrates auf, für die Eigenständigkeit und damit für den dauerhaften Erhalt der Mörser Schule einzutreten.“

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang