Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Zillestraße: Investor-Plan findet letztlich Zustimmung

Wolfsburg-Fallersleben Zillestraße: Investor-Plan findet letztlich Zustimmung

Fallersleben. Streit um die Bau-Höhe: Mit einem weiteren Änderungs-Wunsch gab der Ortsrat Fallersleben-Sülfeld den Bebauungsplan Zillestraße (Gelände der jetzigen Fleischerei Rückert) gestern Abend an die Verwaltung zurück. „Ein Konsens ist greifbar nah“, so Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist.

Voriger Artikel
Richtfest für Bürokomplex: VW-Zulieferer ziehen ein
Nächster Artikel
Markus-Stiftung: Aktionen zum Erhalt der Kirche
Quelle: Sebastian Bisch

Nachbarn war die in der Vorlage aufgeführte Firsthöhe von 13,50 Metern für die drei geplanten Wohnhäuser zu hoch (WAZ berichtete). Doch Peter Albrecht und Michael Joos von der Verwaltung führten aus, dass es sich dabei lediglich um eine maximale Höhe handele, an die sich jeder Investor zu halten hätte. Der jetzige plane mit einer Firsthöhe von 12,98 Metern - „nur 34 Zentimeter mehr als das höchste Haus nebenan“, so Theo Kanzler (PUG) .

Der Investor sei bereits auf viele Ortsrats-Wünsche eingegangen, lobte Weist. So plane er jetzt 27 statt 33 Wohnungen sowie Balkons nicht abstehend, rücke die Häuser dichter an die Zillestraße heran und sehe eine 2,20 Meter hohe Lärmschutzwand nach hinten vor.

Der einstimmige Wunsch des Ortsrates: Den jetzigen Plan des Investors soll die Verwaltung als Höchst-Anforderung für den Bebauungsplan festsetzen. Am 29. Oktober entscheidet der Ortsrat dann darüber.

mbb

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr