Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben „Wolfsburg hilft“ feiert 20-jähriges Bestehen
Wolfsburg Fallersleben „Wolfsburg hilft“ feiert 20-jähriges Bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 02.11.2015
20 Jahre „Wolfsburg hilft“: Petra Neumann-Wollenhaupt mit dem Jubiläums-Bildband. Quelle: Roland Hermstein
Wolfsburg

„20 Jahre sind einfach ein Grund, einmal richtig zu feiern“, sagt Petra Neumann-Wollenhaupt, Vorsitzende von „Wolfsburg hilft“. Als Schatzmeisterin Uta Schulze dann einen Bildband mitbrachte, in dem es um kranke Menschen und Stammzellenspenden ging, war sich der Vorstand einig: So etwas können wir auch. In dem Buch von „Wolfsburg hilft“ wird für jedes Jahr des Bestehens ein erfolgreicher Stammzellenspender und seine Geschichte vorgestellt.

Während der Recherche erfragte Neumann-Wollenhaupt bei der Knochenmarkspenderdatei DKMS auch, wie viele neue Stammzellenspender dank der Aktionen von „Wolfsburg hilft“, die seit 1995 laufen (siehe Text rechts), registriert werden konnten: Insgesamt 32.745! „Wir sind stolz auf diese Zahl - da ist Wolfsburg wirklich etwas ganz Besonderes“, freut sich Neumann-Wollenhaupt. Damit verbunden sind über 1,5 Millionen Euro Registrierungskosten, die der Verein durch Spendensammlungen auftreiben musste. Und: 391 der in Wolfsburg registrierten Personen wurden tatsächlich gebraucht und konnten ihrem genetischen Zwilling irgendwo auf der Welt helfen.kau

Bei der Feier am Donnerstag soll das Buch vorgestellt werden. Außerdem lässt der Verein die 20 Jahre Revue passieren.

Fallersleben. An der Ehmer Straße in Fallersleben könnte bald eine neue Bushaltestelle entstehen. Zumindest wenn es nach der PUG in Fallersleben geht. Sie bringt in der Ortsratssitzung am Dienstag, 3. November, deshalb einen entsprechenden Antrag ein.

30.10.2015

Fallersleben. Gleich an zwei Stellen in Fallersleben wird gebaut - und an beiden Stellen gibt es Ärger mit Lastwagen. In der Dresdener Straße parken die Laster regelmäßig auf dem Fußweg, in der Zillestraße ärgern sich Anlieger, dass Laster durch die verkehrsberuhigte Zone fahren.

29.10.2015

Kästorf. Die Bewohner des Maschwegs in Kästorf sind genervt. Ständig versperren Falschparker ihnen den Weg aus ihrer Straße, wenn sie nach links Richtung VW-Werk abbiegen möchten. Im gesamten Kreuzungsbereich stehen die Autos.

28.10.2015