Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Wohnhausbrand: Feuer brach in Küche aus
Wolfsburg Fallersleben Wohnhausbrand: Feuer brach in Küche aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:31 28.11.2014
Brandermittler bei der Arbeit: Nach neuen Erkenntnissen der Polizei brach das Feuer in der Küche des Mörser Wohnhauses aus. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

„In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wird kein Sachverständiger hinzugezogen. Die Untersuchungen zur genauen Ursache dauern weiterhin an“, sagte gestern Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Eine „Brandstiftung von außen“ werde ausgeschlossen.

Bei dem Brand in der Ecke Deumelandstraße/Hattorfer Straße  wurden die Bewohner, ein Rentnerpaar im Alter von 81 und 67 Jahren leicht verletzt. An dem Wohnhaus entstand ein Sachschaden von mindestens 60.000 Euro – es ist unbewohnbar. Aus den Nachbarhäusern mussten während der Löscharbeiten insgesamt zwölf Personen evakuiert werden.- Durch das Feuer in dem Reihenendhaus wurde auch das Nachbarhaus beschädigt.
Für die Bewohner des abgebrannten Hauses, Max Andersohn (81) und seine Frau, will der Mörrser Kirchenvorstand heute bei der Veranstaltung „Posaunen zum Advent“ ab 16 Uhr in der St.-Petrus-Kirche Spenden sammeln.

htz

Dieser Text wurde aktualisiert!

Fallersleben. Es weihnachtet in Fallersleben: Zum zehnten Mal organisiert der Denkmal- und Kulturverein einen stimmungsvollen Adventsmarkt rund um das malerische Schloss, Kooperationspartner ist das Hoffmann-von-Fallersleben-Museum. Heute um 18 Uhr geht es los. Bis Sonntag, 30. November, gibt es ein buntes Programm.

27.11.2014

Ein unbewohnbares Haus, mindestens 60.000 Euro Schaden, zwei Menschen verletzt - das ist die Bilanz des Wohnhausbrandes am Mittwochabend in Mörse (WAZ berichtete). Die genaue Brandursache steht noch aus, Brandstiftung von außen aber schließt die Polizei definitiv aus.

27.11.2014

Mörse. Ein Einfamilienhaus in Mörse brannte gestern am späten Abend lichterloh - das Feuer griff sogar auf ein Nachbarhaus über. Die Bewohner, ein Rentner-Ehepaar, kamen ins Klinikum. Insgesamt mussten zwölf Personen evakuiert werden.

27.11.2014
Anzeige