Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wohnhausbrand: Feuer brach in Küche aus

Wolfsburg-Mörse Wohnhausbrand: Feuer brach in Küche aus

Nach dem Feuer in einem Wohnhaus in Mörse ist die Polizei bei der Ermittlung der Brandursache gestern einen wichtigen Schritt weiter gekommen. Demnach waren die Flammen am Mittwochabend in der Küche des Einfamilienhauses ausgebrochen.

Voriger Artikel
Adventsmarkt rund ums Schloss: Weihnachtszauber startet heute
Nächster Artikel
„Ein wunderbares Ambiente“

Brandermittler bei der Arbeit: Nach neuen Erkenntnissen der Polizei brach das Feuer in der Küche des Mörser Wohnhauses aus.

Quelle: Manfred Hensel

„In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Braunschweig wird kein Sachverständiger hinzugezogen. Die Untersuchungen zur genauen Ursache dauern weiterhin an“, sagte gestern Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Eine „Brandstiftung von außen“ werde ausgeschlossen.

Ein Feuer brach Mittwochabend gegen 22.20 Uhr in der Heinrich-Deumeland-Straße in Mörse aus. Die Bewohner, zwei Rentner, konnte die Feuerwehr retten. Sie kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Klinikum. Da die Häuser dicht beieinander stehen, mussten zwölf Personen evakuiert werden. Die Flammen griffen auch auf das Nachbarhaus über.

Zur Bildergalerie

Bei dem Brand in der Ecke Deumelandstraße/Hattorfer Straße  wurden die Bewohner, ein Rentnerpaar im Alter von 81 und 67 Jahren leicht verletzt. An dem Wohnhaus entstand ein Sachschaden von mindestens 60.000 Euro – es ist unbewohnbar. Aus den Nachbarhäusern mussten während der Löscharbeiten insgesamt zwölf Personen evakuiert werden.- Durch das Feuer in dem Reihenendhaus wurde auch das Nachbarhaus beschädigt.
Für die Bewohner des abgebrannten Hauses, Max Andersohn (81) und seine Frau, will der Mörrser Kirchenvorstand heute bei der Veranstaltung „Posaunen zum Advent“ ab 16 Uhr in der St.-Petrus-Kirche Spenden sammeln.

htz

Dieser Text wurde aktualisiert!

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolfsburg

Ein unbewohnbares Haus, mindestens 60.000 Euro Schaden, zwei Menschen verletzt - das ist die Bilanz des Wohnhausbrandes am Mittwochabend in Mörse (WAZ berichtete). Die genaue Brandursache steht noch aus, Brandstiftung von außen aber schließt die Polizei definitiv aus.

mehr
Mehr aus Fallersleben

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg