Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Wohnbebauung in der Zillestraße: Stadt reduziert Gebäudehöhe

Wolfsburg-Fallersleben Wohnbebauung in der Zillestraße: Stadt reduziert Gebäudehöhe

Fallersleben. Wohnbebauung statt Metzgerei-Betrieb: In der September-Sitzung hatte der Ortsrat Fallersleben-Sülfeld die Zustimmung zum Bebauungsplan-Entwurf „Zillestraße“ von einigen Änderungen abhängig gemacht.

Voriger Artikel
Gute Bilanz beim DRK: Mehr als 200 Blutspender
Nächster Artikel
Jugendzentrum: SPD gegen Neubau

Grünes Licht für den Bebauungsplan-Entwurf? Auf dem Gelände der Fleischerei Rückert (rote Fläche) sollen drei Häuser mit insgesamt 27 Wohnungen (kl. Bild) entstehen.

Quelle: Matthias Leitzke (Archiv)

In der Sitzung am Dienstag, 29. Oktober (19 Uhr, Hoffmannhaus), legt die Verwaltung die überarbeitete Vorlage vor. Das Bauunternehmen Schmidt plant auf dem Gelände der Fleischerei Rückert den Bau von drei Häusern mit 27 Wohnungen.

Weil im Vorfeld die Anwohner in der Zillestraße Sturm gelaufen waren, bemühte sich der Ortsrat um einen Kompromiss. Wichtigster Punkt war eine Reduzierung der Traufhöhen von 13,5 auf 13 Meter. Da die Häuser aufgrund der Lage ohnehin unterschiedlich hoch werden sollen, schlägt die Verwaltung eine Staffelung der maximalen Höhe von 13 Meter, 12,7 Meter und 12,3 Meter vor. Die Gebäude überragen damit zwar den Großteil der umliegenden Häuser, sind im Vergleich zu den Wohnblöcken an der Zillestraße (Allertal) aber nur maximal 30 Zentimeter höher. Daher können die Gebäude laut Verwaltung „als an die Umgebungsbebauung angepasst bezeichnet werden“.

Auch der Wunsch nach einer zwei Meter hohen Sichtschutzwand auf der Ostseite wurde nachträglich in die Vorlage eingearbeitet. Außerdem sollen als weiteres „abstandswahrendes Element“ sechs Bäume in Höhe der Balkone gepflanzt werden. Alle weiteren während der öffentlichen Auslegung vorgebrachten Punkte (Reduzierung der Geschosse, Vergrößerung des östlichen Grenzabstands) wurden abgelehnt.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016