Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Witaly Geiß: Der Weihnachtsmann hat heute frei
Wolfsburg Fallersleben Witaly Geiß: Der Weihnachtsmann hat heute frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:50 23.12.2014
Der Weihnachtsmann hat heute frei: Witaly Geiß beschert seit 14 Jahren die Bewohner im DRK-Altenheim Schulzen Hof: Die Feiertage verbringt er mit Ehefrau Antonina und der Familie. Quelle: Photowerk (ts)
Anzeige

„Der Weihnachtsmann gehört zum Fest, egal ob Alt oder Jung feiert“, sagt Heimleiterin Angela Wesche und ergänzt: „Witaly Geiß ist ein herzensguter Mensch und sehr engagiert als Weihnachtsmann!“ Auch in diesem Jahr ging er von Zimmer zu Zimmer und verteilte kleine Päckchen.

Es war ihm eine besondere Freude, denn für rund 30 der 60 Bewohner, die jüngst an einer Foto-Aktion teilgenommen hatten, gab es diesmal ein gerahmtes Bild, das der ehrenamtliche Hausfotograf Helmut Peipe von den Senioren mit ihren Familien gemacht hatte. Auch Bewohner Karl-Heinz Borchert (86) bekam eines und freute sich sehr. „Aber es kommt auch vor, dass jemand bei der Bescherung weint, das tut mir dann im Herzen weh“, sagt Geiß.

Ab heute hat der Weihnachtsmann frei, um mit seiner eigenen Familie in Detmerode zu feiern. Ehefrau Antonina (60) bereitet Entenbrust mit Backkartoffeln zu. Seine 86-jährige Mutter, die 34-jährige Tochter und ein Cousin kommen zum Essen. „Dann sitzen wir gemütlich beisammen. Geschenke gibt es aber erst am ersten Feiertag“, erzählt Witaly Geiß. Er lebt seit 1999 in Wolfsburg, stammt aus Kiew. Dort gab‘s an Heiligabend übrigens immer Kartoffelsalat. „Aber davon habe ich als Kind genug gegessen - das reicht fürs ganze Leben“, sagt er.

amü

Mörse. Unter dem Motto „Musikalischer Rückblick“ gab die Band KGB jetzt ein Konzert im Café Schrill in Mörse. Der Auftritt war besonders emotional, da Bandmitglied Jo Elsner zum letzten Mal dabei war.

26.12.2014

Hattorf. 62 Weihnachtsgeschenke für die Wolfsburger Diakonie: Drei Wochen lang hingen die Wunschzettel der Kinder von der stationären Jugendhilfe im Real-Markt Heinenkamp aus. Die Kunden hatten die Möglichkeit, den Kindern ihre Wünsche zu erfüllen. Gestern überbrachte Real-Geschäftsleiter Mirko Rüsing mit zwei Mitarbeiterinnen die Pakete.

22.12.2014

Heiligendorf. Der lebendige Adventskalender in Heiligendorf war ein voller Erfolg. Nicht nur die Veranstaltungen kamen prima an, auch die dort aufgestellte Spendenbüchse war gut gefüllt: 870 Euro kamen für die Wolfsburger Tafel zusammen, zwei Privatleute stockten den Betrag auf 900 Euro auf. Gestern war die Übergabe der Spende.

25.12.2014
Anzeige