Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Weniger Einbrüche:Polizei lobt Streifengänger

Wolfsburg-Fallersleben Weniger Einbrüche:Polizei lobt Streifengänger

Fallersleben. Mit einer erfreulichen Entwicklung bei Wohnungseinbrüchen kann die Jahresbilanz der Polizei Fallersleben aufwarten. Nach 2012, als noch über 100 Taten die Kollegen auf Trab gehalten und die Bürger in Angst versetzt hatten, gab es 2013 nur 13 neue Fälle. In Hattorf, das zwischenzeitlich Hochburg der Einbrüche war, führt Polizei-Chef Dieter Domeyer den Erfolg auf die Streifengänger der Bürger zurück.

Voriger Artikel
Verkehr: Weniger Alkohol, aber mehr Schwerverletzte
Nächster Artikel
„Segen bringen, Segen sein“: Sternsinger sind unterwegs

Jahresbilanz bei der Fallersleber Polizei: Dienststellen-Leiter Dieter Domeyer konnte einen deutlichen Rückgang bei Wohnungseinbrüchen vermelden.

Quelle: Foto: Hensel

„Das Engagement der Hattorfer verdient höchste Anerkennung. Das ist auch eine Art von Zivilcourage“, lobt Domeyer die Initiative, die im November 2012 von Regina Zimmermann und Jendrik Adomeit ins Leben gerufen worden war. „Die Bürger sind sensibler geworden, auch außerhalb der Streifengänge“ bestätigt Zimmermann. So konnten im November nach einem Hinweis vier Verdächtige mit Einbruchwerkzeug geschnappt werden.

Bei Rohheitsdelikten markiert ein Fall von versuchtem Totschlag in Ehmen den traurigen Höhepunkt. Im Juli hatte ein 35-Jähriger einen 24-Jährigen mit einem Messer attackiert. Ansonsten geht die Polizei davon aus, dass sich die absoluten Zahlen auf dem Vorjahresniveau einpendeln und sich der Rückgang von schwerer Körperverletzung aus 2012 fortsetzt.

Erfolgreich verlief die Suche nach den Randalierern im Grünen Klassenzimmer in Ehmen und dem Wassererkundungsplatz an der Mühlenriede in Mörse. „In beiden Fällen handelt es sich um Jugendliche aus dem selben Personenkreis“, sagt Domeyer.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände