Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Weihnachtslieder im neuen Gewand
Wolfsburg Fallersleben Weihnachtslieder im neuen Gewand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 17.12.2014
St. Ludgeri: Das Ensemble ARTonal präsentierte bekannte Weihnachtslieder in neuem Gewand. Quelle: Boris Baschin
Anzeige

Zu Beginn der Veranstaltung richtete Pastor Hartmut Keitel einige rührende Worte an die Anwesenden. „Weihnachten ist eine Liebeserklärung Gottes an die Welt. Liebeserklärungen muss man feiern, am besten mit wundervollen Liedern“, führte er aus.

Diese Aufgabe meisterten die acht Sänger des Vokalensembles ARTonal mit Bravour. Unter der Überschrift „Bald ist heilige Nacht“ sang das Oktett traditionelle christliche Weihnachtslieder wie „Hodie Christus natus est“ oder „Prope est Dominus“. Mit ihrer starken Darbietung des französischen „Noel Nouvelet“ und des „African Noel“ entführten die Sänger ihre Zuhörer darüber hinaus in ferne Klangwelten.

Besonders gut beim Publikum kamen die modernen Interpretationen traditioneller Weihnachtsklassiker an. „Man hat ‚Leise rieselt der Schnee‘ schon so oft gehört. In der heutigen Version habe ich dieses Lied aber noch nie gehört. Toll gemacht“, lobte Zuhörerin Heidemarie Senta.

klm

Fallersleben. Sind die neuen Krötentunnel an der Herzogin-Clara-Straße eine Fehlplanung? „Ja“, sagen die Naturschützer des Vereins Skarabäus. „Nein“, sagt die Stadt.

12.12.2014

Fallersleben. Tolle Überraschung für den städtische Kindergarten am Fallersleber Schlosspark: Jemand hatte die Kita bei einer Aktion der „Familymanager“-Initiative des Real-Marktes angemeldet. Dabei können Kindergärten in ganz Deutschland Spenden erhalten. Die Fallersleber Einrichtung gehörte zu den Glücklichen und erhielt gestern 1000 Euro.

15.12.2014

Sandkamp. Trotz Freigabe der neuen VW-Oststraße stöhnen Anwohner der Stellfelder Straße in Sandkamp über zu viel Durchgangsverkehr. Auf der anderen Seite des Werks, in Kästorf, sorgt Stau vor dem VW-Parkplatz für Unmut. Die Suche nach Lösungen läuft.

11.12.2014
Anzeige