Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Wechsel im WiR: Miriam Schiefler leitet jetzt das Seniorenheim
Wolfsburg Fallersleben Wechsel im WiR: Miriam Schiefler leitet jetzt das Seniorenheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:33 14.08.2014
Neue Aufgabe an alter Wirkungsstätte: Miriam Schiefler hat die Leitung der Fallersleber DRK-Seniorenwohnanlage WiR von Heidi Bartels übernommen. Quelle: Photowerk (bb)
Anzeige

Seit ihrer Kindheit hat Schiefler zu der Einrichtung in der Straße Neues Feld eine ganz besondere Beziehung. „Ich bin nebenan in der Walter-Kollo-Straße aufgewachsen. Wo heute die Anlage steht, war früher unser Rodelberg“, erinnert sie sich. Mit 18 Jahren absolvierte sie im damals neu gebauten WiR ein Praktikum. Eigentlich sollte es nur eine kurze Durchgangsstation auf dem Weg zur Ergotherapeutin sein. „Aber dann habe ich die Liebe zur Altenpflege entdeckt und bin geblieben“, sagt sie.

In der Einrichtung war Schiefler die erste Auszubildende. Später arbeitete sie in der Kurzzeitpflege, als Bereichsleiterin im betreuten Wohnen und übernahm 2008 schließlich die Leitung im neu gebauten Pflegehaus. Nach einer Babypause wechselte sie 2012 ins DRK-Seniorenzentrum Vorsfelde. Doch als mit dem Wechsel von WiR-Leiterin Heidi Bartels zur So- zialstation die Stelle in Fallersleben frei wurde, musste Schiefler nicht lange überlegen und bewarb sich. „Jetzt bin wieder zu Hause“, strahlt sie.

Der Großteil des Personals ist ihr noch bestens vertraut. Auch in der täglichen Arbeit setzt die neue Leiterin auf eine vertraute Linie. Schiefler: „Heidi Bartels und ich haben immer sehr eng und harmonisch zusammengearbeitet. Das familiäre Miteinander zeichnet diese Einrichtung aus. Das möchte ich fortsetzen.“

api

Am Wochenende sind Unbekannte in ein Lebensmittelgeschäft in der Wolfsburger Landstraße eingebrochen. Hierbei erbeuteten sie eine Geldkassette mit einem geringen  Bargeldbetrag.

11.08.2014

Fallersleben. Vor 39 Jahren starben fünf Feuerwehrleute bei der Waldbrand-Katastrophe nahe Meinersen (Landkreis Gifhorn). Unter den Toten waren auch drei Einsatzkräfte aus Fallersleben. Gestern erinnerte die Ortswehr aus der Hoffmann- stadt an die Tragödie. Dabei wurden auch kritische Töne laut.

10.08.2014

Neindorf. „Wer Blut spendet, rettet Leben!“ Davon ist DRK-Arbeitskreisleiterin Kirsten Thiel fest überzeugt. Sie und ihr fast 20-köpfiges Team organisieren die vier Blutspende-Termine für Neindorf, am vergangenen Freitag war es wieder soweit.

13.08.2014
Anzeige