Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Waldbrände: Sülfelder auf Lehrgang in Griechenland

Wolfsburg-Sülfeld Waldbrände: Sülfelder auf Lehrgang in Griechenland

Sülfeld. Ein besonderes Abenteuer führte Nikolas Walther von der Freiwilligen Feuerwehr Sülfeld jetzt nach Griechenland. Als erster Wolfsburger absolvierte er dort eine Spezialausbildung zum Thema Waldbrandbekämpfung.

Voriger Artikel
Ladendieb erfolglos - Polizei schnappt "alten Bekannten"
Nächster Artikel
Plinkenburg-Brunnen: Pumpe wird repariert

Einsatz in Griechenland: Nikolas Walther (6.v.l.) nahm einem internationalen Lehrgang für Waldbrandbekämpfung teil.

14 Tage lang ging es bei 40 Grad und mehr zur Sache.

In einem Feuerwehrfachmagazin stieß der 20-Jährige auf das Angebot der Hilfsorganisation E.S.E.P.A., die sich für die Förderung der griechischen Berufsfeuerwehr und dem Aufbau einer Freiwilligen Feuerwehr vor Ort engagiert. „Das klang interessant. Also habe ich mich einfach beworben“, erklärt er.

Wenig später fand sich Walther mit 29 Kameraden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz in griechischen Wäldern rundum den Ort Rizomata wieder und bekam schnell einen Eindruck von den Unterschieden zu Deutschland. „Die Feuerwehr dort bestand aus einem Pick-Up und drei Leuten. Freiwillige gibt es gar nicht“, sagt er.

Bei bis zu 40 Grad agierten die Teilnehmer sowohl aus Ausbilder für ihre griechischen Kollegen, als auch als Auszubildende durch Profis aus dem Ausland. Das Thema Waldbrände stand im Mittelpunkt. Mit bis zu 20 Kilo Wasser und Proviant auf dem Rücken mussten vor allem Schneisen gelegt werden, die im Ernstfall ein Ausbreiten des Feuers verhindern sollen. „Es war anstregend, aber ich habe eine ganze Menge gelernt“, blickt Walther zurück. Und davon soll nun auch die Sülfeler Feuerwehr profitieren. „Gerade bei Flächenbränden, die uns jeden Sommer auf Trab halten, können wir sicher das eine oder andere anwenden, was Nikolas gelernt hat“, freut sich Ortsbrandmeister Arne Stalhut.

api

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016