Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Vorbereitung aufs Volks- und Schützenfest
Wolfsburg Fallersleben Vorbereitung aufs Volks- und Schützenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 12.05.2018
Musik, zwo drei: Neben dem Stadtwerke-Orchester spielen diesmal auch vier Rockbands im Schützenzelt. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige
Fallersleben

Die Vorfreude steigt: Vom 7. bis 10. Juni läuft die 415. Auflage des Volks- und Schützenfestes in Fallersleben. Am Mittwoch traf sich die Arbeitsgruppe unter Leitung von Eckhard Krebs zu letzten Abstimmungen.

Für echte Fans gibt es 2018 ein Angebot: Wer sowohl zum Eröffnungsabend als auch zu beiden Frühstücksveranstaltungen kommen will, zahlt 40 Euro. Einzelkarten kosten im Vorverkauf jeweils 15 Euro. „Das Paket ist ein echtes Schnäppchen“, wirbt Krebs.

„Wir müssen gucken, wie wir so ein Fest über die Zeit retten.“

Ansonsten versucht es die Arbeitsgruppe – bestehend aus der Ortsbürgermeisterin und amtierenden Königin Bärbel Weist, Vertretern der Verwaltung, des USK und des Ortsrates – erneut mit einer Mischung aus Tradition und Moderne. „Wir müssen gucken, wie wir so ein Fest über die Zeit retten“, sagt Krebs.

Endspurt für die Vorbereitungen: die Arbeitsgruppe um Bärbel Weist und Eckhard Kerbs (r.) hat viel zu tun. Quelle: Sebastian Bisch

Mit 415 Jahren ist aber längst noch nicht Schluss. Für den Eröffnungsabend konnten die Fallersleber erneut die Big Band Tappenbeck gewinnen und bei den Senioren singt auf Initiative von Volkskönigin Weist ab 15 Uhr der Maritime Chor. Extra für die Fallersleber tun sich beim kleinen Frühstück „Die Allertaler“ ein letztes Mal zusammen, beim großen Frühstück spielt das Stadtwerke-Orchester.

Vier Bands rocken das Festzelt

Neu ist „Rockin’ Fallersleben“ am Samstagabend zusammen mit Festwirt Walter Stendel. Aus 30 Bewerbern hat eine eigene Arbeitsgruppe (Blickpunkt, Ortsrat und Bürger) in Kooperation mit dem Verein Klangtapete vier Bands ausgewählt, die für Festival-Stimmung sorgen: „Into Ashes“, „Letters sent home“, „Crowd above nine“ und „About Béliveau“ aus Hannover. Los geht’s um 19 Uhr, der Eintritt ist frei.

Tradition: Der große Festumzug am Sonntag darf natürlich nicht fehlen. Quelle: Boris Baschin

Schwierigkeiten gab es bei der Suche nach Spielmannszügen. „Die lösen sich in einer Geschwindigkeit auf, da kommen wir nicht hinterher“, seufzt Krebs. Michaela Brinschwitz ist es aber gelungen, acht zu finden, die am Sonntag mitmarschieren. Die Strecke ist die gleiche wie 2017 – trotz Bauarbeiten in der Marktstraße. Und die Kinder sind auch wieder mit dabei. Als Extra-Bonbons für den Nachwuchs gibt es Fackelumzug und Feuerwerk am Freitagabend sowie am Samstag die Figurentheater-Compagnie: Der Froschkönig hüpft ins Zelt.

Das Programm-Faltblatt geht jetzt in den Druck.

Von Andrea Müller-Kudelka

Noch prägen hohes Gras und Löwenzahn die Szenerie auf dem Spielplatz an der Corveystraße. Die freiwilligen Paten der Anlage würden gern so schnell es geht loslegen, um das Areal zu verschönern. Erste Vorschläge sammelten sie jetzt.

11.05.2018

Zehn Jahre war Pause auf dem Turnierplatz des Islandpferdevereins „Fákur“ aus Heiligendorf, aber in diesem Jahr gibt es ein Revival: Vom 7. bis 9. September lädt der Verein unter Führung von Udo Rauhaus zu einem offenen Sportturnier für Islandpferde ein: Die Landesverbandsmeisterschaft 2018 findet auf dem Gelände statt.

08.05.2018

Das Wetter passte, das Programm bot für jeden Geschmack etwas: Ein voller Erfolg war wieder einmal das Maifest in Sülfeld.

06.05.2018
Anzeige