Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Vorbereitung auf das Trachtenfest
Wolfsburg Fallersleben Vorbereitung auf das Trachtenfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 16.03.2014
Hatte Jahreshauptversammlung: Die Volkstanz- und Trachten-Gruppe „Die Fallersleber“. Quelle: Photowerk (he)
Anzeige

Unter anderem darüber sprachen die Mitglieder am Mittwochabend bei ihrer Jahreshauptversammlung.

Das Landestrachtenfest findet am 28. und 29. Juni parallel zum Schützenfest statt. „Auf diese Veranstaltung, die damit verbundenen Auftritte, den großen Trachten- und Festumzug sowie die Begegnungen mit vielen anderen Gruppen freuen sich bereits alle“, so Sprecherin Bärbel Weist. Weitere Auftritte plant die Gruppe für das Maifest (4. Mai) und das 25-jährige Jubiläum des DRK-Altenpflegeheims Schulzen Hof (20. Mai).

Im vergangenen Jahr fanden elf Auftritte und 38 Übungsabende statt, wie Vorsitzende Barbara Homburg sowie die Übungsleiterinnen Christa Volkmann und Margret Schott berichteten. Karin und Renard Buhl erhielten ein Präsent, weil sie bei fast allen Probe-Terminen dabei waren.

Die Wahlen bestätigten den Vorstand: Homburg bleibt Vorsitzende, Stellvertreterin ist Margret Schott, Schatzmeister Albert Streicher, Schriftführer Drago Sajfert. Für Presse und Öffentlichkeitsarbeit ist Bärbel Weist zuständig.

Hoffnung im Abstiegskampf: Der SV Sandkamp hat nach seinem Erfolgserlebnis gegen den ESV in der 1. Fußball-Kreisklasse Wolfsburg neuen Mut geschöpft und möchte nun eine Serie starten. In der Kreisliga hofft der Tabellenletzte SSV Kästorf/Warmenau auf wenigstens einen Punkt gegen den TSV Ehmen.

16.03.2014

Fallersleben. Mit einer gemeinsamen Arbeitsgruppe wollen Ortsrat und die Fördergemeinschaft Blickpunkt Fallersleben die Entwicklung der Hoffmannstadt vorantreiben.

12.03.2014

Fallersleben. Einen Kunstrasenplatz soll der VfB Fallersleben noch in diesem Jahr bekommen. Die Pläne für diese 1,2-Millionen-Euro-Maßnahme brachte der Ortsrat am Dienstagabend auf den Weg.

15.03.2014
Anzeige