Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Vollsperrung in Almke: Stadt will Bauzeit verkürzen
Wolfsburg Fallersleben Vollsperrung in Almke: Stadt will Bauzeit verkürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 03.11.2017
Arbeiten auf der Almker Elmstraße: Die Stadt hält an der Vollsperrung fest, will die Bauzeit aber verkürzen. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Almke


Bis vor kurzem favorisierte die Stadt noch die Ampellösung. „Dieser Ablauf aber würde für die Verkehrsteilnehmer und für den Ort selbst Einschränkungen von mindestens zwölf bis 15 Wochen bedeuten“, so Stadtsprecher Ralf Schmidt. Deutlich schneller geht es mit der Vollsperrung. Um mindestens sechs Wochen soll sich die Bauzeit verkürzen, wobei die Stadt noch Luft nach oben sieht. Im Bauausschuss wurde am Donnerstagabend fixiert, dass die Zeit der Vollsperrung möglichst noch weiter auf vier bis fünf Wochen verkürzt werden soll, entsprechende „Optimierungsansätze“ sollen jetzt geprüft werden. Unterm Strich bedeute die Vollsperrung zwar eine etwas größere Gesamtbelastung für die Verkehrsteilnehmer, den Schichtverkehr und insbesondere für den Ort Almke, verkürze die Einschränkungen aber immens und minimiere auch die Baukosten. „Die Abschnitte werden spätestens bis Weihnachten fertiggestellt“, so Schmidt.

Die Arbeiten beginnen am Montag, 6. November. Dafür wird die Elmstraße (Ortsdurchfahrt Almke) gesperrt. Eine Durchfahrt aus Richtung Neindorf und Volksmarsdorf ist gegeben. Aus Richtung Hehlingen ist keine Durchfahrt möglich, die Absperrschranken werden schon hinter der Einmündung Almker Straße auf die L 290 aufgestellt. Eine Umleitung ist über Neindorf und Heiligendorf, sowie über Volksmarsdorf, Rümmer und Hehlingen ausgeschildert.

Von der Redaktion

Das Fallersleber Schwefelbad bleibt bis voraussichtlich 6. November geschlossen. Die Stadt reagiert damit auf erhöhte Legionellen-Messwerte in der Warmwasseranlage.

01.11.2017

Auf Almke kommen aufwendige Bauarbeiten zu. Die Ortsdurchfahrt (L 290) wird ab dem 6. November für voraussichtlich sechs Wochen vollgesperrt.

31.10.2017

Der Protest gegen die Lärmschutz-Wand an der Mörser Straße in Ehmen reißt nicht ab. Eine Einbahnstraßen-Regelung heizt die Stimmung jetzt weiter an. Was viele ärgert: Weder über den Mauerbau noch über die Sperrung wurden Anwohner vorher informiert.

31.10.2017
Anzeige