Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Fallersleben Vollsperrung der Bahnhofstraße steht bevor
Wolfsburg Fallersleben Vollsperrung der Bahnhofstraße steht bevor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:08 05.04.2018
Volksbank: Das Eckhaus und das angrenzende Gebäude in der Bahnhofstraße werden abgerissen und bis Herbst 2019 durch einen neuen Komplex ersetzt. Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Fallersleben

 Wie im Dezember angekündigt beginnen jetzt Bauarbeiten für das neue Volksbankgebäude in der Bahnhofstraße in Fallersleben. Seit dieser Woche sind die Gehwege am Gebäude abgeriegelt und ab Montag wird sogar die komplette Bahnhofstraße ab der Hausnummer 17 gesperrt – hier richtet die LSW eine Baustelle ein.

Im Zuge von Abriss und Neubau werden auch Arbeiten an der Fernwärmeleitung nötig, es könne kurzzeitig zu einer eingeschränkten Fernwärmeversorgung kommen, teilt die LSW mit. „Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende der Woche andauern“, so LSW-Sprecherin Birgit Wiechert. Der Abriss und Neubau des Volksbank-Komplexes wird insgesamt länger dauern.

Vorgesehen ist, dass die Mitarbeiter der Volksbank BraWo ihre Kunden spätestens im Herbst 2019 im neuen Gebäude willkommen heißen. Während der Bauzeit werden sie vorübergehend in der Kampstraße betreut. Dorthin sind Geschäftsstellenleiter Tobias Hess und sein Team im Februar umgezogen. „Alle gewohnten Beratungs- und Serviceleistungen stehen zur Verfügung“, betont Claudia Kayser, Leiterin der Direktion Wolfsburg.

Baustelle: Die Fallersleber müssen sich darauf einstellen, dass es über mehrere Monate zu Behinderungen an der Ecke Bahnhofstraße/Marktstraße kommt. Quelle: Boris Baschin

Die Sanitäranlagen im alten Gebäudekomplex sind bereits entfernt worden, jetzt werden die neuen Anschlüsse verlegt. „Und in Kürze beginnen wir mit dem äußerlich sichtbaren Abriss des alten Komplexes“, sagt die Direktorin. Ab Mai oder Juni wird dann das neue Gebäude in die Höhe wachsen, das neben den Geschäftsräumen Wohnungen im Obergeschoss beinhaltet. Fünf Millionen Euro investiert die Bank. Der Haupteingang wird künftig in der Bahnhofstraße liegen und barrierefrei sein. Über die Treppen in der Marktstraße, die wegen des abschüssigen Geländes notwendig sind, ist dann nur ein Nebeneingang erreichbar.

Von Andrea Müller-Kudelka

Die Familien Garippo und Zarra betreiben jetzt das Restaurant „Sapori d’Italia“ in Kästorf. Einen jungen Koch brachten die Zarras ebenso aus Italien mit wie viele Zutaten für die landestypischen Gerichte. Künftig gibt’s hier Essen „wie bei Mama“.

07.04.2018

Ein Geschenk gab’s zum 220. Geburtstag für den toten Deutschlandlied-Dichter und für alle Bürger: Ortsbürgermeisterin Bärbel Weist pflanzte einen Baum.

04.04.2018
Fallersleben Wegen der vielen Unfälle auf der K 114 - Fester Blitzer auf der Tangente?

Weil es auf der Straße zwischen Wolfsburg und Gifhorn viele Verkehrsunfälle und Temposünder gibt, überlegt Fallerslebens neue Polizeichefin, ob eine fest installierter Radaranlage für mehr Sicherheit Sorgen könnte.

06.04.2018
Anzeige